Vorstellung und Frage zu MKL

wenn ihr euch vorstellen möchtet um unsere Neugier zu stillen...

Moderator: christian@nivatechnik.de

Antworten
Katinka the Lada
Beiträge: 1
Registriert: 10. Juli 2024, 09:41

Vorstellung und Frage zu MKL

Beitrag von Katinka the Lada »

Hallo zusammen,

ich bin die Angelina und seit 4 Monaten stolze Besitzerin eines Lada 4x4 Urban mit Dachzelt. Ich habe sie Katinka getauft und liebe dieses Auto sehr.
Allerdings bin ich auch schon ziemlich verzweifelt, weil seit der Probefahrt immer wieder die MKL leuchtet. Zwischen Probefahrt und Kauf sollte der Felher behoben werden. Eine Woche nach Kauf ging die Lampe wieder an (orange). Zurück zum Händler, 3 Wochen Reparatur und die Rückmeldung: Lamdasonde wurde getauscht. Ich bin das Auto 5 Tage gefahren, ist die Lampe wieder an. Diesmal 7 Wochen Reparatur und wieder wurde mir erzählt, die Lamda Sonde sei gewechselt worden und irgendwas am Kat. Genaues hat der Händler mir nicht gesagt und auch den geforderte Werkstattbericht erhalte ich nicht. Jetzt bin ich nach der Reparatur das Auto 3 Tage gefahren (der Händler hat Probefahrten von über 300km mit dem Auto zurück gelegt) und die MKL ist wieder an. Der Händler (kein Lada Händler) meint, das Auto habe keinen nennenswerten Defekt, aber er wisse auch nicht, warum die Lampe immer wieder angeht.
Es handelt sich hierbei um ein 4 Jahre altes Auto in einem optisch sehr guten Zustand. Es läuft insgesamt ruhig ohne untypische Geräusche. Allerdings quitschen due Bremsen extrem, seit ich ihn zurück habe.

Beim Anwalt war ich gestern auch schon. Entweder nochmals Chance zur Reparatur geben oder Abtretung des Kaufvertrags.

Ich bin echt hilflos gerade, vielleicht hat jemand eine Idee?
Benutzeravatar
Olitschka
Beiträge: 1768
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Vorstellung und Frage zu MKL

Beitrag von Olitschka »

Moin,
aus welcher Gegend kommst Du denn ?
Vielleicht kann mal Jemand aus den Nähe auslesen, damit man mal weiß was da für ein Fehler vorliegt.
Im Normalfall hat jeder Niva Fahrer ein Auslesegerät.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe), Nissan X-Trail T31 Bj.2007.
Benutzeravatar
NivaDandee
Beiträge: 298
Registriert: 6. Oktober 2022, 11:01

Re: Vorstellung und Frage zu MKL

Beitrag von NivaDandee »

Hallo und herzlich willkommen im Forum.

In dem Fall sind ja die üblichen Verdächtigen der Nockewellen und Kurbelwellen Sensor.
Die habe ich bei meinem bei nach 30000 km schon 2 mal getauscht.
Aber der Händler müsste mal bevor er wild austauscht den Fehlerspeicher auslesen und dir auch sagen was der für Fehlercodes anzeigt.

Hier sind ja genug Experten, die werden dir bestimmt helfen.
Grüsse Dan
Ist das normal? Nein das ist russich .......! :lol:
50 km Stau, gottseidank bin ich ganz vorne pl,,
Niva 1,7 i Legend / 2021, Ford F250 7,5 ltr. / 1983, Suzuki PE 250 / 1983
Benutzeravatar
office@pcss.at
Beiträge: 483
Registriert: 9. Juni 2021, 12:32

Re: Vorstellung und Frage zu MKL

Beitrag von office@pcss.at »

3 Wochen Reparatur, dann 7 Wochen Reparatur - noch immer weiß der Händler nichts - das ist wirklich grausam :thump_down:
Rätselhaft warum da der Fehlerspeicher nicht ausgelesen wird - die Ursache würde man da ja sofort sehen .,,.
Wenn der Autowagen sonst gut läuft hätte ich auch den Nockenwellensenor im Blickfeld. Bei mir war deshalb auch nach 20.000 km die MKL an.
Dauer der Reparatur: 5 Minuten - seither ist Ruhe.
Lada 4x4 3-Türer Jagdausführung/ Type: N2121/40/Y // 21214 / Baujahr 02/2018 - Neukauf / Farbe: Dunkelgrün
Uniroyal Snow Max 2, 185 75 16 / Fahrleistung: ca. 12.000 km/ Jahr (40% Gelände, 60% Straße)
Benutzeravatar
BabuschkasEnkel
Beiträge: 2646
Registriert: 31. August 2018, 16:24

Re: Vorstellung und Frage zu MKL

Beitrag von BabuschkasEnkel »

Katinka the Lada hat geschrieben:
10. Juli 2024, 10:01

Ich bin echt hilflos gerade, vielleicht hat jemand eine Idee?
Wenn Du gedenkst beim Niva (diesem oder einem anderen) zu bleiben, beschaffe einen CReader V+ (der sollte, wenn man Niva fährt, immer griffbereit sein) und lese mal auf eigene Faust den Fehlerspeicher aus, wenn die MKL mal wieder an ist. Mit dem Fehlercode lässt sich der Fehler ziemlich sicher eingrenzen. Das ist ja erstmal keine Raketenwissenschaft...
4x4;Bj.'13-Eu5"Fjodor";4x4;Bj.'18-Eu6"Babuschka"
PorscheDiesel P122;Bj.'57"Ferdinand"
Mofa Super Mosquito '70/71;div. Fahrräder ab '42
_Space_Hunter
Beiträge: 133
Registriert: 7. März 2022, 11:57

Re: Vorstellung und Frage zu MKL

Beitrag von _Space_Hunter »

Hallo und willkommen im Forum!
Da du mit einem Anwalt schon in Kontakt bist - evtl. hilft es, den Autowagen an eine andere, fähige Werkstatt zu übergeben, wenn der Verkäufer das Problem nicht beheben kann. Der Verkäufer müsste dann die Kosten der anderen Werkstatt übernehmen. Diesen Fall würde ich mal mit dem Anwalt und dem Händler absprechen - evtl. ist das auch für den Verkäufer eine gute Option, bevor er noch mehr Ärger und Arbeit an der Backe hat.
Bei mir wurde im Rahmen des Gebrauchtwagen Garantiezeitraums auch mal das defekte Radlager bei einer anderen Werkstatt (in Bremen) gewechselt, obwohl ich ihn in Dresden gekauft habe. Die Lager wurden vom Dresdner Autohaus beschafft und der Werkstatt, die die Reparatur durchgeführt hat, beigestellt. Die Rechnung über die Mannstunden hat der Dresdner Verkäufer getragen.

Ich drücke die Daumen!
Niva €5 BJ 2011, Kardan, Tonnky Ecu opt, verst. Federn vorn, Beddong Getriebefüllrohr, gefettet@Christian, Vredestein Comtrac 2 185/75 R16, Unigrip Roadforce 215/75 R15
Benutzeravatar
fiorino
Beiträge: 1963
Registriert: 8. August 2015, 08:29

Re: Vorstellung und Frage zu MKL

Beitrag von fiorino »

Hallo Angelika,

willkommen im Forum!

falls Deine Ortsangabe stimmt, bist Du nur ca. 80km vom Christian (christian@nivatechnik.de) in Borken entfernt. Was will man mehr :thump_up:

Den würde ich kontaktieren und dann durchsprechen was schon alles durch die magischen Hände Deiner freundlichen Werkstatt gemacht wurde und was nicht. Da in der Vergangenheit schon häufiger Leute mit Werkstätten hier im Forum aufgeschlagen sind die am Niva "nicht so ganz" zurecht gekommen sind, gibt es sicher auch einen Rat zu einem sinnigen weiteren Vorgehen - i.d.R findet sich am Niva je keine Raketentechnik
Benutzeravatar
dirk2111
Beiträge: 953
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Vorstellung und Frage zu MKL

Beitrag von dirk2111 »

Moin,

Probleme mit Nockenwellensoren sind zwar oft, aber wenn der Händler 2 mal ne Lambdasonde tauscht und "irgendwas am Kat" vermute ich mal, dass der Fehlercode mit Lambdasonsden, Kat oder Abgaswerten zu tun hat.
"Irgendwas am KAT" wäre mal echt interessant, es gibt da kein "Irgendwas" ;) Es gibt DEN Katalysator.

Hierzu müsste man allerdings, wie schon geschrieben, den genauen Fehlercode kennen.

Erste Ideen:
- Ist im Auto eine Autogasanlage verbaut? Falls ja, könnte die Probleme haben (z.bsp. falsch eingestellt)
- Beim Einbau von Lambdasonden ist zwingend darauf zu achten, das die Original (Bosch) Teile mit der zum Motor (und Abgasnorm) passenden Teilenummer verbaut werden. KEINE anderen Hersteller oder sogen. Universalsonden.
- Bisher wissen wir nicht, welche der beiden Sonden getauscht wurden. Es gibt Vor und Nachkat-Sonden mit unterschiedlichen Aufgaben
- Ganz lapidar könnte es Falschluft Effekte durch Undichtigkeiten im Ansaugbereich geben, die zu einem Fehlercode der ersten Lambdasonde führen, in der Regel im Leerlauf bei warmen Motor. Auch ein defekter Luftmassenmesser kann bei falschen Werten darauf Einfluss haben weil das nachteilig in die Lambdareglung einspielt.
- gleiches könnte bei Undichtigkeiten an Krümmer/Abgasrohr seiin (Fremdluft im Abgas)
- Im allgemeinen, sollte es die erste Sonde betreffen und diese "zu mager" oder "zu ferr" Fehler erzeugen, kann eine kompetente Werkstatt die Werte über die Fuel Trim Parameter in verschiedenen Lastzuständen beobachten/auslesen sofern sie halbwegs kompetent ist.
Im besten Fall findet sie aus den Messfahrten auch den Hinweis auf das Problem.

Grundsätzlich ist das Gewährleistungsthema hinderlich, wenn die Werkstatt des Verkäufers nicht gut ist.
Es könnte schwierig werden, das dann jemand anderes dran geht. Das würde auf eigene Kosten laufen, ausser der Anwalt erwirkt das Kosten einer weiteren Werkstatt in das Verfahren mit eingehen dürfen.
Rechtsstreitigkeiten erschweren in der Regel eine pragmatische und konstruktive Reparatur in so einem Fall schon allein durch Zeitverzögerung.
Im dümmsten Fall, wenn es auf eine Wandlung oder Rücknahme rausläuft, ist zudem dein Auto wieder weg.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
Antworten