Neuer Lada im Aischgrund

wenn ihr euch vorstellen möchtet um unsere Neugier zu stillen...

Moderator: christian@nivatechnik.de

Vanhirsch
Beiträge: 28
Registriert: 9. Mai 2024, 21:02

Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Vanhirsch »

Hi,
Wie die Jungfrau zum Kind bin ich jetzt mit 27 Jahren zu einem Niva gekommen. Fahrspaß pur, ich komme aus dem grinsen nichtmehr raus 😁
Optisch und Technisch braucht der gute jedoch noch viele lehrreiche Arbeitsstunden.
IMG_20240520_150622_edit_431784661460676.jpg
IMG_20240520_150622_edit_431784661460676.jpg (153.01 KiB) 1094 mal betrachtet

IMG_20240520_151118_edit_431811642147130.jpg
IMG_20240520_151118_edit_431811642147130.jpg (169.94 KiB) 1094 mal betrachtet
Besonders die Motorhaube sieht furchtbar aus, keine Ahnung was mit der mal angestellt wurde
IMG_20240520_150717.jpg
IMG_20240520_150717.jpg (108.41 KiB) 1094 mal betrachtet

Der Plan ist eine Lackierung mit der Rolle,besonders cool finde ich die zweifarbigen Nivas im Stile Polizei & VB, bloss vor der Umsetzung hab ich ein wenig Angst, wird vielleicht doch auf Nato-Grün hinauslaufen 😁

Ob das so gehört wage ich auch zu bezweifeln
IMG_20240520_150632.jpg
IMG_20240520_150632.jpg (139.33 KiB) 1094 mal betrachtet
Das Thema mit den Radhausschalen hat mich auch schon erreicht :ntde:

Woher das Öl hier kommt werd ich auch mal Zeitnah in Erfahrung bringen

IMG_20240520_150951.jpg
IMG_20240520_150951.jpg (91.24 KiB) 1094 mal betrachtet
Die unteren Traggelenke sind hinüber und knacken schön bei langsamer Kurvenfahrt, die werd ich im Urlaub angehen. Alle Öle und Flüssigkeiten wechseln, da bin ich gerade drüber, jeden Abend ein bisschen. Wahnsinn was da für ne Brühe rauskam aus den Diffs. Ins Thema Rostvorsorge werd ich mich mal einarbeiten, zumindest Oberflächlich für mich Neuling nicht viel Rost and der Karosserie/Unterboden erkennbar. Viele Kleinigkeiten wie angelaufene Außenspiegel, gebrochenes Plastik hier und da, Scheibenwaschanlage... Und mehr. Die Arbeit am neuen Hobby werden so schnell nicht ausgehen.
Das Lenkrad vom 2105 soll rein, und vom alten Ladaemblem am Kühlergrill träume ich auch 😁
:lada: Niva 4x4,Bj. 2008 €4 70.000km
Benutzeravatar
beckerlaisa
Beiträge: 555
Registriert: 3. August 2019, 19:26

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von beckerlaisa »

Moin David,

um den Reigen der Begrüßungsorgie zu eröffnen, von mir ein herzliches Willkommen auch an dieser Stelle. Schreib uns mal ein paar Eckdaten Deines LADA hier rein, dann haben wir bei zukünftigen Fragen und Beiträgen etwas mehr Orientierung. Die Fotos lassen einen unerschöpflichen Vorrat an Themen vermuten, mit denen Du Dich beschäftigen wirst, bis der LADA mal wieder technisch und optisch zufriedenstellend für Dich ist. Also, in diesem Sinne viel Erfolg und Geduld wünsche ich Dir.

Grüße,

Mathias
21214 2017 E6
Vanhirsch
Beiträge: 28
Registriert: 9. Mai 2024, 21:02

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Vanhirsch »

Danke für die Liebe Antwort Mathias. 🙂
Das mit den Eckdaten wird nachgeholt 👍🏻
Bin gespannt wohin die Reise geht...
IMG_20240520_150747.jpg
IMG_20240520_150747.jpg (127.55 KiB) 1033 mal betrachtet
IMG_20240520_150730.jpg
IMG_20240520_150730.jpg (99.05 KiB) 1033 mal betrachtet
:lada: Niva 4x4,Bj. 2008 €4 70.000km
Benutzeravatar
fiorino
Beiträge: 1939
Registriert: 8. August 2015, 08:29

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von fiorino »

Von mir auch ein herzliches Willkommen :thump_up:
beckerlaisa hat geschrieben:
22. Mai 2024, 08:01
Die Fotos lassen einen unerschöpflichen Vorrat an Themen vermuten, mit denen Du Dich beschäftigen wirst, bis der LADA mal wieder technisch und optisch zufriedenstellend für Dich ist.
Dabei wird die Motorhaube evtl. Dein kleinstes Problem sein - das würd ich mal zu Anfang gaaanz hinten anstellen :wink:
Vanhirsch
Beiträge: 28
Registriert: 9. Mai 2024, 21:02

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Vanhirsch »

Hi, lieben Dank 🙂
Die Motorhaube ist in der Tat das geringste Problem, aber wäre die ein bisschen schöner würde ich den Rest des Nivas als Patina durchgehen lassen _..,
Thema Nr. 1 wird Rostbehandlung- und Vorsorge sein sowie die Traggelenke.
Im Hinteren Diff war nichtnur furchtbar wenig Öl(Plörre) sondern auch ganzschön grobe Späne an der Ablassschraube , habe leider kein Foto gemacht.
Hoffe das wird nicht zum Damoklesschwert, bislang verhält es sich unauffällig beim Fahren.
Den Lada habe ich geschenkt bekommen, daher würd ich's auch nicht so eng sehen mal etwas mehr für Ersatzteile auszugeben. Hauptsache es entpuppt sich nicht als Fass ohne Boden.

Liebe Grüße 🙂
:lada: Niva 4x4,Bj. 2008 €4 70.000km
Benutzeravatar
beckerlaisa
Beiträge: 555
Registriert: 3. August 2019, 19:26

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von beckerlaisa »

Hallo David,

hier mal eine kleine Übersicht zu den wesentlichen Daten Deines LADA zum Vervollständigen:

Baujahr bzw. Erstzulassungsdatum
Abgasnorm
km-Stand

Mit den Infos kommst Du hier im Forum wesentlich weiter, wenn es um die passenden Tipps und Teile geht.

Grüße,

Mathias
21214 2017 E6
Benutzeravatar
jhl
Beiträge: 2709
Registriert: 4. März 2019, 17:13

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von jhl »

Vanhirsch hat geschrieben:
22. Mai 2024, 12:50
Den Lada habe ich geschenkt bekommen, daher würd ich's auch nicht so eng sehen mal etwas mehr für Ersatzteile auszugeben. Hauptsache es entpuppt sich nicht als Fass ohne Boden.

Liebe Grüße 🙂
Moin,

da werden bestimmt noch einige Überraschungen drin sein. Aber wenn du auf ihn erstmal nicht als Alltagsauto angewiesen bist, dann ist alles machbar und kann auch viel Spaß bringen. Ist der erstmal durchrepariert, dann wird der auch sehr zuverlässig sein und Freude spenden.

VG Jan
21214Bj5/18€6/AlukühlerSpallüfter;KybFedern;KoniHeavyTrack;195/80R16;20mmSpurplatten;Winde;divVerstärkungen BSPLiMa höher;Belkard;SF;VTGkurz;Getriebefüllrohr;Duplexkette;DrehmoNW;LüfterStrg;TonnkyECU-Opt;PhilippgrGetriebewanne
Vanhirsch
Beiträge: 28
Registriert: 9. Mai 2024, 21:02

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Vanhirsch »

Danke euch beiden.
Meine Signatur habe ich nun bearbeitet. Muss zugeben ich war erstmal am grübeln wie der sich der gute denn genau nennt. Modellkunde wird spätestens mit der Bestellung der Traggelenke folgen 😁
Genau das war mein Gedanke Jan, freue mich das du das auch so siehst 🙂👍🏻

Wahnsinn was ich mit der ForumsSufu schon alles an Wissen gewinnen und umsetzen konnte. Sämtliche Öle wechseln, Kardanwelle schmieren (mit viel Fluchen weil mein Krimmel-Kümmel-Mümmel-wie auch immer-Adapter nicht gepasst hat), Zündkerzen wechseln, Stylisheres Lenkrad verbaut (Kleinanzeigen-Schnäppchen) und viel mehr. Das der "siffende Simmering" am Hinterachsdifferential mit ner 1,80€ Entlüftungsschraube" repariert" war verrat ich dem vorbesitzer nicht. Die nächste Baustellen Werden angegangen und die Abende vergehen wie im Flug wenn man unterm Niva liegt 😁
IMG_20240523_180333.jpg
IMG_20240523_180333.jpg (99.36 KiB) 764 mal betrachtet
Meine Handykamera war den Lichtverhältnisen unter der Grube nicht gewachsen
IMG_20240524_071657.jpg
IMG_20240524_071657.jpg (129.57 KiB) 764 mal betrachtet
IMG_20240523_180304.jpg
IMG_20240523_180304.jpg (123.79 KiB) 764 mal betrachtet
Mit Hänger eine Traumhafte rundumsicht und die Untersetzung macht sich super beim Rangieren

Liebe Grüße
David

Edit: Meine Bilder sind Kreuz und Quer im Beitrag verteilt, habe mit dem Handy geschrieben und irgendwas durcheinandergebracht. Sorry! pl,, ih,,
Dateianhänge
IMG_20240524_191153_edit_535255841121450.jpg
IMG_20240524_191153_edit_535255841121450.jpg (180.75 KiB) 764 mal betrachtet
IMG_20240523_180342.jpg
IMG_20240523_180342.jpg (90.12 KiB) 764 mal betrachtet
:lada: Niva 4x4,Bj. 2008 €4 70.000km
Bepone
Beiträge: 660
Registriert: 5. August 2021, 10:33

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Bepone »

Erster Eindruck, sieht untenrum besser aus als oben.

Das Lenkrad wäre für mich gar nicht passend im Niva, aber wenn es dir gefällt...

Ja, die Sicht auf den Hänger ist beim Niva unschlagbar.


VG
Benjamin
Lada Niva 1.7 MPI *2008* Euro4
Trabant 601 Deluxe Limousine *1988* ohneSchadstoffKlasse
Vanhirsch
Beiträge: 28
Registriert: 9. Mai 2024, 21:02

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Vanhirsch »

Bepone hat geschrieben:
24. Mai 2024, 20:04
Erster Eindruck, sieht untenrum besser aus als oben.
Das habe ich schon paar mal gehört die letzten Tage :thump_up:
Ich will die nächsten Tage mal ein paar bessere Bilder von Unten/Motorraum machen.
Euch ein Schönes Wochenende 👍🏻
:lada: Niva 4x4,Bj. 2008 €4 70.000km
Benutzeravatar
fiorino
Beiträge: 1939
Registriert: 8. August 2015, 08:29

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von fiorino »

Die Technik ist eher das kleinere Übel am Niva.

Geschenkt hin oder her. Ich würde mich intensiv mit den Rostthemen und Roststellen hier im Forum beschäftigen, und dann das eigene Fahrzeug daraufhin OBJEKTIV begutachten. Erst wenn der Entscheid positiv ausfällt bzw. wenn Du schweißen kannst (sollte der Bescheid negativ ausfallen) würde ich anfangen zu investieren. Andersrum läuft man Gefahr den berühmten "Schreck ohne Ende" auf dem Hof stehen zu haben, der dann - wenn ers einem irgendwann hart genug gegeben hat - als das berühmte "Bastelfahrzeug" + "aufgabe wegen Zeitmangel" in Kleinanzeigen mit "vielen Neuteilen" endet :lol:
Vanhirsch
Beiträge: 28
Registriert: 9. Mai 2024, 21:02

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Vanhirsch »

fiorino hat geschrieben:
25. Mai 2024, 09:03
Die Technik ist eher das kleinere Übel am Niva.

Geschenkt hin oder her. Ich würde mich intensiv mit den Rostthemen und Roststellen hier im Forum beschäftigen, und dann das eigene Fahrzeug daraufhin OBJEKTIV begutachten.
Hi,
Danke für deine Einschätzung. Ich werde deine Worte im Hinterkopf behalten :thump_up:
der Niva wird demnächst komplett nackig gemacht und dann werden alle Roststellen angegangen und es werden die Hohlräume Konserviert. Bislang habe ich keine "schlimmen" stellen entdeckt. Aber das wird sich erst zeigen wenn er die Hosen runterlässt 😁 Am Schweller wurde aufjedenfall schonmal was geschweißt, und wie es unter dem diletantisch Unterbodenschutz an Radkasten, Schweller und Kofferraumklappe aussieht wird sich zeigen. Auch an der Regenrinne und Motorhaube hab ich stellen entdeckt. Die Radhausschalen sind nach Tipp aus dem Forum auch schon auf dem Weg zu mir. Meine geliebte Lebensgefährtin darf sich anschließend mit der Rolle ans Lacken machen. Da freut sie sich schon drauf bevor der Lada überhaupt auf'm Hof stand 😁

Einfach wahrlos paar bilder schmeiß ich dazu
üiiii
IMG_20240527_175022.jpg
IMG_20240527_175022.jpg (137.4 KiB) 527 mal betrachtet
IMG_20240527_184059.jpg
IMG_20240527_184059.jpg (59.94 KiB) 527 mal betrachtet
IMG_20240523_180050.jpg
IMG_20240523_180050.jpg (129.1 KiB) 527 mal betrachtet
:lada: Niva 4x4,Bj. 2008 €4 70.000km
Vanhirsch
Beiträge: 28
Registriert: 9. Mai 2024, 21:02

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Vanhirsch »

Ich habe wirklich nur vereinzelt ein paar Stellen gefunden an dem der Rost leicht aufblühte, vorallem unter den Seitenspiegeln und unterm gummi an Regenablauf. das hab ich grosszügig runtergeschliffen und mit rostumwandler und 2 schichten Rostschutz-Grundierung (auf Empfehlung meines Farbenhändlers) behandelt. Anschließend hat er den Gurkenlook mit der Farbrolle bekommen 😁
Snapchat-1286822020.jpg
Snapchat-1286822020.jpg (157.95 KiB) 416 mal betrachtet
Snapchat-187469373.jpg
Snapchat-187469373.jpg (184.62 KiB) 416 mal betrachtet
Neuer Name : Gürkin

Haben aufjedenfall riesenfreude bei der Umsetzung gehabt 😁😁

Bei der ersten Fahrt durch den strömenden Regen festgestellt wie schön es bei der Frontscheibe fahrerseitig reinregnet 😕 Traggelenke werden auch die nächsten Tage angegangen, habe jetzt 2 Wochen lang zugang zu einer Hebebühne + Top ausgerüsteten Werkstatt 👍🏻
Hoffe ihr habt den Wetterwahnsinn alle unbeschadet überstanden
Liebe Grüße,
David
:lada: Niva 4x4,Bj. 2008 €4 70.000km
JayBee78
Beiträge: 258
Registriert: 27. Januar 2018, 14:56

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von JayBee78 »

Die Farbe gefällt mir,und der Name auch. :thump_up:
Lada 4x4 EZ 08/2018 Euro6
Vanhirsch
Beiträge: 28
Registriert: 9. Mai 2024, 21:02

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Vanhirsch »

Die Traggelenk-Aktion regt mich ja schon bisschen auf...
Nach Trauerfall in der Familie und einer Woche Pause, muss die Schubse jetzt endlich mal von der Hebebühne runter...
IMG_20240611_092502.jpg
IMG_20240611_092502.jpg (121.34 KiB) 218 mal betrachtet
Obere Schraube abgerissen hier abgerissen... Gewinde nachschneiden und nach passender Schraube suchen ist meine erste Idee. Einwände von den Fachmännern hier?
IMG_20240611_092555.jpg
IMG_20240611_092555.jpg (164.94 KiB) 218 mal betrachtet
Die letzte obere Schraube am oberen Traggelenk bringe ich ums Verrecken nicht auf. Die mitgelieferten Schrauben am neuen Traggelenk sind zu kurz, sonst wär ich hier schon mit der Flex ran.
IMG_20240611_092538.jpg
IMG_20240611_092538.jpg (134.9 KiB) 218 mal betrachtet
Dieses Blechteil ist sowas wie eine Schraubensicherung oder? Kann ich das getrost weglassen?

Danke für eure Hilfe. Kann wirklich sagen das mir der Lada zusammen mit dem Unglücksfall in der Family viele Nerven gekostet hat. Er steht auf einer Hebebühne die mir nicht gehört, und ich konnte mich bis jetzt nicht aufraffen weiterzumachen. Nun MUSS ich, so macht das keinen Fun. Genauso Kopflos werkel ich auch hier rum 😕
Liebe Grüße
:lada: Niva 4x4,Bj. 2008 €4 70.000km
Antworten