Hallo erstmal....

wenn ihr euch vorstellen möchtet um unsere Neugier zu stillen...

Moderator: christian@nivatechnik.de

Antworten
Benutzeravatar
Pfeilnase
Beiträge: 4
Registriert: 26. April 2023, 23:14

Hallo erstmal....

Beitrag von Pfeilnase »

Guten Morgen in die Runde.
Möchte mich hier im Forum kurz vorstellen. Mein Name ist Hartmut, ich bin bald 56 Jahre alt und komme aus Dinslaken, genauer gesagt aus Oberlohberg. Geländewagen haben es mir irgendwie immer schon angetan. Mein erstes richtiges Auto war ein Suzuki LJ80 in den 80ern. Seit 2018 habe ich ein Zweitfahrzeug, welches ich zur Jagd nutze. Zunächst ein Jimny. Der geht auch überall durch, aber als ich etwas dicker wurde ging die Tür nicht mehr zu. :lol: Es folgte für 10 Monate ein Ford Ranger, war aber nicht mein Auto. Danach ein Jeep Wrangler JK. Der kann auch was im Gelände und gefiel mir so gut, dass ich ihn heute im wahren Leben als JL 4xe fahre. Den Lada Niva hatte ich eigentlich immer schon im Auge, habe mich aber erstmal nicht rangetraut. Im April 23 war es dann doch soweit. Nach längerer Suche habe ich mir einen Taiga aus 2017 mit 41 tkm zugelegt. Sehr guter Zustand, aus jeder Ritze suppt Mike Sanders, in diesem hellen Olivgrün. Grobe Stollenreifen drauf und ab dafür. So ziemlich alles anders als normal, aber das kennt ihr ja.

Seit gestern ist die Freude allerdings etwas getrübt. Was ist passiert. Der Wagen ließ sich starten und nahm ganz normal Gas an. Während der Fahrt wechselten sich jedoch Gasannahme sprich Beschleunigung und Phasen ohne Gasannahme im ca. 5-Sekunden-Takt ab. Als würde nicht ausreichend Benzin kommen. Tank ist aber voll. Im Stand hängt er jedoch sehr willig am Gas. Im Übrigen kann ich den Wagen seitdem ohne Wegfahrsperrensender starten. Die kleine rote Leuchtdiode blinkt auch nicht mehr. Tür auf, Tür zu, Zündung aus, Zündung ein, egal. Er springt immer an.
Habe dann ein bisken gegoogelt und irgendwo gelesen, dass Wegfahrsperre und Benzinpumpe irgendwie zusammenhängen.
Ich hoffe, ihr könnt mir helfen

Gruß Hartmut
Natschalniko89
Beiträge: 54
Registriert: 15. Oktober 2023, 16:38

Re: Hallo erstmal....

Beitrag von Natschalniko89 »

Hallo Hartmut,

erstmal Herzlich Willkommen bei uns im Forum! Ich bin selbst noch nicht so lange dabei, hier wurde mir aber schon sehr geholfen. Wofür ich dankbar bin. Hier tummeln sich richtige Experten rum, die jahrelange Erfahrung mit Nivas haben. Ich für meinen Teil fahre nach 10 Jahren wieder einen, mein letzter ist nach sehr kurzer Zeit verschieden. :D Ich habe nicht das Expertenwissen, versuche mich aber dennoch mit meinem bisher erworbenen Wissen und bescheidenen Hobbyschrauber-Kenntnissen einzubringen.

Aber zu deinem Problem...

Hast du die Stromlaufpläne schon geprüft? Kabelbrüche sind beim Niva nicht so selten.

Stefan
- WAS 2121 / Variante: 40 / Version: Y
- EZ 07/2012 BJ 2011 /
- mechanischer Kettenspanner verbaut seit 1000 KM / Laufleistung 52.000 KM
Benutzeravatar
Peter74
Beiträge: 6
Registriert: 5. Februar 2024, 19:44

Re: Hallo erstmal....

Beitrag von Peter74 »

Hallo Hartmut,
auch von mir ein "Herzlich Willkommen!". Finde deine Vorstellung sehr interessant und auch erfrischend. Ich hoffe, man kann dir hier helfen, bin aber sehr zuversichtlich. .,.
:ladal: Lada Niva 4x4 1.7i 2009
Benutzeravatar
christian@nivatechnik.de
Administrator
Beiträge: 17853
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
ehemaliger Benutzername: christian(@)lada-ig.de

Re: Hallo erstmal....

Beitrag von christian@nivatechnik.de »

Klemm über Nacht mal die Batterie ab.
Dann mal schauen, wie er sich morgen verhält.
Du kannst auch gerne am Samstag zum auslesen vorbeikommen. Telefonnummer steht in meinem Profil
Gruß christian@nivatechnik.de

2101 Bj.73+78/21044 Bj.96/ 2109 Bj.96/2121 Bj.91+11+19/Ford SN95 Bj.96/U2 Bj.02/Expedition Bj.00/
Buick PA Bj.93/Durango Bj.05/Delta88 Bj.69/Grand Ma Bj.96
Benutzeravatar
dirk2111
Beiträge: 906
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Hallo erstmal....

Beitrag von dirk2111 »

Moin,

das müsste dann ja ein Niva mit elektr. Drosselklappe sein.
Während der Fahrt wechselten sich jedoch Gasannahme sprich Beschleunigung und Phasen ohne Gasannahme im ca. 5-Sekunden-Takt ab. Als würde nicht ausreichend Benzin kommen.
Es gibt einen zwei-Kreis Bremslichtschalter und einen Kupplungspedalschalter.
Wenn die defekt oder nicht korrekt positioniert sind, kann das Motorsteuergerät falsche Signale bekommen und nimmt die Leistung weg.

Ist ein recht häufiges Problem.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
Benutzeravatar
Pfeilnase
Beiträge: 4
Registriert: 26. April 2023, 23:14

Re: Hallo erstmal....

Beitrag von Pfeilnase »

Kann mich leider erst jetzt wieder melden, war leider ab Freitag out of order.
Vielen Dank für eure Nachrichten. Hatte den Wagen seit Donnerstag eh über einen Batterietrenner von der Batterie entkoppelt.
Habe ihn vorhin wieder angeschlossen. Die Diode der Wegfahrsperre blinkte nicht, Wagen ließ sich ohne chipeinsatz starten und der motor lief rund. Ganz normale Gasannahme im Stand. Während der Fahrt dann die gleichen Symptome wie am Donnerstag. Zusätzlich ist während der Fahrt die gelbe Motorkotrollleuchte an- und nicht mehr ausgegangen. Stromlaufpläne prüfen übersteigt leider schon meine Fähigkeiten?
Wie könnte es weitergehen? Gibt es hier im Kreis Wesel vlt. eine Werkstatt, die man beim Niva/Taiga empfehlen kann? Wie kann ich Bremslicht- und Kupplungsschalter denn überprüfen?
Gruß Hartmut
Benutzeravatar
BabuschkasEnkel
Beiträge: 2252
Registriert: 31. August 2018, 16:24

Re: Hallo erstmal....

Beitrag von BabuschkasEnkel »

Pfeilnase hat geschrieben:
11. Februar 2024, 22:27
Wie kann ich Bremslicht- und Kupplungsschalter denn überprüfen?
Dazu habe ich mal Videos gemacht, vllt helfen sie:

https://youtu.be/j8WlZW_LvNk
https://youtu.be/vyRAXRNR2j0

Die Anleitung ist da etwas uneindeutig übersetzt, auch wenn der russische Text per deepl einen ganz guten Anhaltspunkt liefert.
4x4;Bj.'13-Eu5"Fjodor";4x4;Bj.'18-Eu6"Babuschka"
PorscheDiesel P122;Bj.'57"Ferdinand"
Mofa Super Mosquito '70/71;div. Fahrräder ab '45
Benutzeravatar
Epicuro
Beiträge: 4732
Registriert: 16. Juli 2010, 15:31

Re: Hallo erstmal....

Beitrag von Epicuro »

Pfeilnase hat geschrieben:
11. Februar 2024, 22:27
Gibt es hier im Kreis Wesel vlt. eine Werkstatt
Ich würde nach Borken Burlo fahren, christian@nivatechnik.de, wie er es weiter oben angeboten hat. :ntde:
Wenn Du seinen Forumsnamen anklickst siehst Du seine Telefonnummer.
Peter
Ford F-150 5,0 V8, Ford Transit 2.2 TD, Fendt Joker E 410, Yamaha TDM 900 RN11
Benutzeravatar
Pfeilnase
Beiträge: 4
Registriert: 26. April 2023, 23:14

Re: Hallo erstmal....

Beitrag von Pfeilnase »

mir fällt noch Folgendes ein:
im wagen war ein scangauge 2 Bordcomputer an der Schnittstelle im linken Fußraum angeschlossen. den habe ich vor einigen Tagen ausgestöpselt bzw. ausgebaut. bei der ersten Fahrt ohne tauchten dann die Probleme auf. Kann das zusammenhängen? Muss man da evtl. im Steuergerät etwas ausprogrammieren?
Benutzeravatar
Pfeilnase
Beiträge: 4
Registriert: 26. April 2023, 23:14

Re: Hallo erstmal....

Beitrag von Pfeilnase »

Fehler gefunden und behoben.
Habe gerade den Bordcomputer wieder in die OBD-Schnittstelle eingesteckt und siehe da, alle Fehler sind verschwunden.
Wegfahrsperre wieder aktiv und Gasannahme wieder normal. Was es alles gibt, zwischen Himmel und Erde.
Lediglich die Motorkontrollleuchte brennt noch, ich hoffe, da muss man nur die Fehlermeldung löschen.
Herzlichen Dank erstmal an euch für die freundliche Aufnahme hier und die Tipps. Ich werde mal fleißig hier mitlesen, ein paar Ideen habe ich noch und Anregungen sind eh immer willkommen.
Gruß Hartmut
Antworten