Wischwassertank - Heckscheibenwischer

alles zum Thema Karosseriearbeiten, Blecharbeiten, Lackierarbeiten,...

Moderator: christian@nivatechnik.de

Antworten
Full
Beiträge: 7
Registriert: 19. Januar 2019, 15:10

Wischwassertank - Heckscheibenwischer

Beitrag von Full »

Guten Tag zusammen,

heute darf ich mich auch mal mit einer Frage melden:

Bei meinem 21213 war die hintere Wischwasserpumpe defekt, die neue ist eingebaut und funktioniert. Einziges Problem - der schwarze Plastikaufsatz mit dem Verschlussdeckel.
Es sieht so aus als wenn der vorher außen auf die Verkleidung aufgeklebt war (hing bei mir nur noch lose drüber). Wenn ich diesen jetzt von außen aufsetze schaut der weiße Rand des Wischwassertank nur minimal heraus und der Deckel springt bei leichtester Erschütterung vom Tank.

Meine Frage/Fragen: Wird der Plastikaufsatz innen auf den Stutzen gesetzt und dann durch die Öffnung der Verkleidung geschoben – oder wird der Aufsatz tatsächlich von außen auf die Verkleidung geklebt?

Danke im Voraus für Eure Antworten und beste Grüße
20240710_091756.jpg
20240710_091756.jpg (76.41 KiB) 356 mal betrachtet
Benutzeravatar
Epicuro
Beiträge: 4756
Registriert: 16. Juli 2010, 15:31

Re: Wischwassertank - Heckscheibenwischer

Beitrag von Epicuro »

Der wird normalerweise nur auf den Wischwassertank drauf geschoben und zwar so weit, das der Tankstutzen oben raus ragt.
An dem Tankstutzen ist oben eine Verdickung, da musst Du drüber, weil die Verdickung hält den Tankdeckel.
Peter
Ford F-150 5,0 V8, Ford Transit Custom L2 2.0 ecoblue, Fendt Joker E 410, Yamaha TDM 900 RN11
Guido
Beiträge: 70
Registriert: 5. August 2018, 18:37

Re: Wischwassertank - Heckscheibenwischer

Beitrag von Guido »

Am besten dazu die Klappe vor dem Rückscheinwerfer abmachen, dann reingreifen, so dass Du den Waschbehälter von unten mit der Hand greifen und hochschieben kannst. Der Einfüllstutzen muss weiter rausschauen, als auf dem Bild. Dann mit der einen Hand den Behälter gut festhalten, mit der anderen Hand die schwarze Tülle draufschieben, wie Peter beschrieben hat.

Guido
Lada 4x4 WLX 2121, Nessigrün mit Taiga Paket und Euro 6 Norm; EZ 08/2017, MS Versiegelung, verlängerte Sitzschienen, mech. Kettenspanner, BSP Lüftersteuerung, Getriebe-Befüllrohr.
Benutzeravatar
fiorino
Beiträge: 1963
Registriert: 8. August 2015, 08:29

Re: Wischwassertank - Heckscheibenwischer

Beitrag von fiorino »

Die schwarze Abdeckung muß über den Nupsi am Waschwassertank, und drückt dann gegen die Verkleidung. Die schwarze Blende verklipst wohl gegen den Tank:
PXL_20240710_124825454.jpg
PXL_20240710_124825454.jpg (107.66 KiB) 282 mal betrachtet
Falls das nicht möglich ist: Ist die Verkleidung bzw. der Tank richtig montiert?

By the way: Du füllst da echt Wasser rein und spritzt das auf die Heckscheibe? (Frage für einen Freund :oops: )
Full
Beiträge: 7
Registriert: 19. Januar 2019, 15:10

Re: Wischwassertank - Heckscheibenwischer

Beitrag von Full »

So, jetzt dann also endlich eine Antwort auf Eure Bemühungen! Meine Entschuldigung: drei Tage kein Internet und die Datenvolumen der mobilen Geräte wurden für berufliche Zwecke benötigt.

Jetzt zu Euren Antworten: Ich habe (danke für das Bild fiorino!) mir die Sachlage nochmal genauer angesehen und dann auch die kleinen Nupsis an der Wischwasserflasche gesehen/gefunden. Den Aufsatzstutzen jetzt (danke Epicuro/Guido) weit genug runtergeschoben und der Deckel passt.
Problem schein zu sein das Aufsatzstutzen an der Stelle der Nupsis ausgeschlagen ist und wohl nicht mehr sonderlich gut hält. Schaun wir mal.

Nochmals also "Vielen Dank" für Eure Hinweise!
Full
Beiträge: 7
Registriert: 19. Januar 2019, 15:10

Re: Wischwassertank - Heckscheibenwischer

Beitrag von Full »

@fiorino:

Ich habe die Frage nicht übersehen ;-)

"By the way: Du füllst da echt Wasser rein und spritzt das auf die Heckscheibe? (Frage für einen Freund :oops: )"

Nunja, beim Drücken der diversen Schalter/Knöpfe bin ich irgendwann darüber gestolpert das ein Schalter ohne Funktion war. Handbuch geschnappt und herausgefunden das es sich um den Heckscheibenwischer samt "Bewässerung" handelt. Und da ich dann doch öfter mal rückwärts fahre fand ich die Idee gut das ich das mit einer sauberen Heckscheibe doch sicherer hinbekomme.

Grüße also, unbekannterweise, an Deinen Freund: ja, ich führe die Heckscheibenreinigungsvorrichtung in ihrer vom Hersteller beschriebenen Funktion aus.
Benutzeravatar
BabuschkasEnkel
Beiträge: 2646
Registriert: 31. August 2018, 16:24

Re: Wischwassertank - Heckscheibenwischer

Beitrag von BabuschkasEnkel »

fiorino hat geschrieben:
10. Juli 2024, 19:46

By the way: Du füllst da echt Wasser rein und spritzt das auf die Heckscheibe? (Frage für einen Freund :oops: )
Es wäre schon schöner, es würde erst sprühen und dann wischen. So tut das immer etwas in der Seele weh.
Und ich darf weder bei Fjodor noch bei Babuschka den Behälter viel mehr als halb voll machen, sonst habe ich Kofferraumbodenwäsche... Der Deckel dichtet halt nicht ernsthaft.
4x4;Bj.'13-Eu5"Fjodor";4x4;Bj.'18-Eu6"Babuschka"
PorscheDiesel P122;Bj.'57"Ferdinand"
Mofa Super Mosquito '70/71;div. Fahrräder ab '42
Benutzeravatar
fiorino
Beiträge: 1963
Registriert: 8. August 2015, 08:29

Re: Wischwassertank - Heckscheibenwischer

Beitrag von fiorino »

BabuschkasEnkel hat geschrieben:
13. Juli 2024, 18:59

Es wäre schon schöner, es würde erst sprühen und dann wischen. So tut das immer etwas in der Seele weh.
Und ich darf weder bei Fjodor noch bei Babuschka den Behälter viel mehr als halb voll machen, sonst habe ich Kofferraumbodenwäsche... Der Deckel dichtet halt nicht ernsthaft.
Das stimmt :thump_up: Insbesondere wegen des undichten Deckels hab ich den Behälter irgendwan aufgegeben... gewischt wird nur noch wenn die Scheibe durch Regen oder Gischt eh schon naß ist. Ansonsten geh ich bei Zeiten lieber mal mit nem Lappen und Fensterreiniger drüber.
Antworten