Neuling mit Getriebeproblem

bei Themen zum Getriebe, den Differentialen, den Kardanwellen, den Antriebswellen...

Moderator: christian@nivatechnik.de

demulux
Beiträge: 19
Registriert: 20. Januar 2024, 00:50

Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von demulux »

Mahlzeit
ich wette das Thema wurde schon tausend mal hier besprochen aber ich bin ein wenig überfordert mit allem aktuell.

Nämlich geht es um zwei Dinge.
1. Meine Mutter hat mir gesagt dass an der Stelle wo ich stand ein wenig Öl war und es scheint so dass mein Getriebe Ölfeucht ist und es wohl ein wenig abgetropft ist.
2. Habe ich schon empfohlen bekommen das Einganglager zu erneuern da man das schon hört wenn kein Gang eingelegt ist.

Da ich halt ein totaler Neuling bin weiß ich nicht genau was ich jetzt machen sollte aber da ichs lernen möchte würde ichs gerne selber machen oder dabei helfen um es entsprechend zu lernen.

Kann mir da einer ein paar Tipps geben oder mir wen empfehlen?

Grüße Simon
Benutzeravatar
Olitschka
Beiträge: 1668
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von Olitschka »

Ich würd ja erst mal unter schauen aus welchem Getriebe Öl austritt.
Kein Gang drin und Kupplung losgelassen... wenn es dann laut ist kann es auch das Ausrücklager der Kupplung sein.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe), Nissan X-Trail T31 Bj.2007.
demulux
Beiträge: 19
Registriert: 20. Januar 2024, 00:50

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von demulux »

Das tritt einmal aus dem Verteilergetriebe aus soweit ich weiß und aus dem Schaltgetriebe meine ich auch könnte aber auch das vordere Ausgleichsgetriebe sein.
eine neue Kupplung habe ich sogar schon im Kofferraum mit neuen Ausrücklager.
Benutzeravatar
andreas-bader
Beiträge: 351
Registriert: 25. November 2017, 20:01

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von andreas-bader »

Schau da mal bitte ganz genau - vorher richtig sauber machen und dann schauen wo es feucht wird.
Ich war an meinem 3-Türer mal kurz davor das Getriebe rauszureissen da ich mit sicher war das Öl aus der Kupplungsglocke tropft.
Es war letztendlich der Öldruckschalter der nach dem Ausbau der Ölleitung vom hydraulischen Steuerkettenspanner nicht mehr korrekt '
angezogen war pl,,

Grüße
Andreas
Lada 4x4 2121, nessi, EU6, 02/2018, Zavoli Bora OBD, IZH & BSP & Dachwohnung
Lada PickUp 2329, schwarz, EU6, 12/2018, Zavoli Bora OBD
LADA NIVA IG DEUTSCHLAND e.V. Mitgliedsnummer 104
Werkstattwürfel
Beiträge: 118
Registriert: 1. Dezember 2019, 17:21

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von Werkstattwürfel »

Wieviel Öl kommt denn da raus ?
Ist noch etwas drinn und reicht eventuell erstmal eine Pappe unterlegen ?
Eingangslager tauschen bedeutet Getriebe zerlegen, ist nicht schlimm, nur etwas Arbeit.
Gruß
Erik
demulux
Beiträge: 19
Registriert: 20. Januar 2024, 00:50

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von demulux »

War wohl schon sichtbar zu sehen der stand da das ganze Wochenende. Ich bin eben nochmal schnell unters Auto und habe geguckt es gab keine Tropfen sondern nur das Gehäuse welches feucht war aber es scheint wohl ein klitzekleinen Fleck zu geben.
Da ich auf den Lada angewiesen bin möchte ich alles möglichst schnell beheben.
Was Getriebe ausbau angeht habe ich entsprechend keinerlei Erfahrung und ich werde erstmal Ersatzteile bestellen müssen.
demulux
Beiträge: 19
Registriert: 20. Januar 2024, 00:50

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von demulux »

andreas-bader hat geschrieben:
5. Februar 2024, 19:50
Schau da mal bitte ganz genau - vorher richtig sauber machen und dann schauen wo es feucht wird.
Ich war an meinem 3-Türer mal kurz davor das Getriebe rauszureissen da ich mit sicher war das Öl aus der Kupplungsglocke tropft.
Es war letztendlich der Öldruckschalter der nach dem Ausbau der Ölleitung vom hydraulischen Steuerkettenspanner nicht mehr korrekt '
angezogen war pl,,

Grüße
Andreas
Da fällt mir ein dass der Vorbesitzer eine neue steuerkette eingebaut hat also könnte es das sein aber wo ich sagen kann dass es wirklich feucht ist, ist das Verteilergetriebe. Weiter vorne gucke ich morgen mal im hellen wenn ich in der firma bin da habe ich hinten auf dem Platz ruhe.
Benutzeravatar
andreas-bader
Beiträge: 351
Registriert: 25. November 2017, 20:01

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von andreas-bader »

demulux hat geschrieben:
5. Februar 2024, 20:02
....... aber wo ich sagen kann dass es wirklich feucht ist, ist das Verteilergetriebe. Weiter vorne gucke ich morgen mal im hellen wenn ich in der firma bin da habe ich hinten auf dem Platz ruhe.
Der Fahrtwind befördert Öl ganz gut nach hinten ih,,
Darum echt mal alles gut sauber machen und nach kurzer Probefahrt penibel nachschauen.
Lada 4x4 2121, nessi, EU6, 02/2018, Zavoli Bora OBD, IZH & BSP & Dachwohnung
Lada PickUp 2329, schwarz, EU6, 12/2018, Zavoli Bora OBD
LADA NIVA IG DEUTSCHLAND e.V. Mitgliedsnummer 104
demulux
Beiträge: 19
Registriert: 20. Januar 2024, 00:50

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von demulux »

Alles klar danke für die Hilfe. Ich melde mich morgen mal wenn ich von der Arbeit nach Hause gefahren bin meinst du 13 Kilometer mit Autobahn sind zu viel für eine Kurze Probefahrt? Ansonsten drehe ich ne runde um die Firma.
Benutzeravatar
Notausgangparker
Beiträge: 2075
Registriert: 20. Oktober 2010, 12:54

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von Notausgangparker »

Fang doch erstmal mit der Runde um die Firma an. Eventuell siehst Du schon was. Verlängern kannst Du die Tour immer noch.

Und prüf die Ölstände mal! Wenns wirklich das Verteilergetriebe ist, die 0,75l sind schnell weg...
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Exide; Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL; Seit Januar 2021 bei Km 167000 neuer Motor

BMW R 100 GS, UAZ Hunter Bj. 2007 ( Baijah - Edition )

- Stell Dir vor es geht und keiner kriegts hin - Wolfgang Neuss

Viele Grüße
Thomas -
demulux
Beiträge: 19
Registriert: 20. Januar 2024, 00:50

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von demulux »

PXL_20240206_135729093.jpg
PXL_20240206_135729093.jpg (104.69 KiB) 663 mal betrachtet
PXL_20240206_135748036.jpg
PXL_20240206_135748036.jpg (126.07 KiB) 663 mal betrachtet
PXL_20240206_135740026.jpg
PXL_20240206_135740026.jpg (122.68 KiB) 663 mal betrachtet
PXL_20240206_135757788.jpg
PXL_20240206_135757788.jpg (126.63 KiB) 663 mal betrachtet
Also ich bin mal nach dem saubermachen eine Runde gefahren und nachdem ich wieder an der firma war war ein minimale Schicht zu erfühlen aber nicht sichtbar auf dem Lappen. Auf einem Foto: wurde da etwas mit Bitumen oder so abgedichtet?
Das Verteilergetriebe war kaum feucht aber oben dieser Nippel nenne ich ihn mal (bin da nicht dran gekommen) sah recht feucht aus. Hinterachse war fast gar nichts und der Großteil war am Differential der Vorderachse.
Benutzeravatar
beckerlaisa
Beiträge: 507
Registriert: 3. August 2019, 19:26

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von beckerlaisa »

...also kein Grund zur Sorge, Hauptsache die Füllstände sind ok, die gilt es zu prüfen, am besten gleich das Öl wechseln nach dem Kauf.
21214 2017 E6
demulux
Beiträge: 19
Registriert: 20. Januar 2024, 00:50

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von demulux »

Lohnt es sich denn den Ölwechsel selbst zu machen oder soll ich das machen lassen?
Benutzeravatar
beckerlaisa
Beiträge: 507
Registriert: 3. August 2019, 19:26

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von beckerlaisa »

es lohnt sich .,.
21214 2017 E6
Benutzeravatar
Fritsche
Beiträge: 388
Registriert: 26. Oktober 2020, 08:56

Re: Neuling mit Getriebeproblem

Beitrag von Fritsche »

demulux hat geschrieben:
7. Februar 2024, 17:03
Lohnt es sich denn den Ölwechsel selbst zu machen oder soll ich das machen lassen?
Selbstverständlich lohnt sich das! Unter anderem deshalb, weil das Schaltgetriebe über die Einfüllöffnung hinaus befüllt werden muss, das macht kaum eine Werkstatt wirklich.
N2121 Bj19, 7,5-11L/100km, 48tsd km
(noch: 97er Clio 160tsd km, 04er Transit Wohnbus 300tsd km, 03er RAV4 220tsd km, 3 Räder und 60 Maultrommeln)
Antworten