Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

bei Themen zum Getriebe, den Differentialen, den Kardanwellen, den Antriebswellen...

Moderator: christian@nivatechnik.de

Balkansmoking
Beiträge: 84
Registriert: 3. April 2018, 22:41

Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von Balkansmoking »

Guten Abend in die Runde,

ich habe mal wieder ein Problem und hoffe, mit eurer Hilfe den Schuldigen eingrenzen zu können.
Seit einiger Zeit habe ich ungewöhnliche bis starke Vibrationen im Auto, wenn ich:
- ausgekuppelt an eine Kreuzung/Ampel rolle
- beschleunige, vor allem im 2. und dritten Gang bei ca. 2000 u/min
- untertourig im Stadtverkehr unterwegs bin (40km/h im 4. Gang, 60km/h im 5. Gang)

Ich mindere das Auftreten der Vibrationen, wenn hochtouriger fahre. Also 50 km/h im dritten Gang.

Nun habe ich hier natürlich schon gelesen und es kommen einige Bauteile für derartige Vibrationen in Frage:
- Zwischenwelle
- Kreuzgelenke
- Kerzen
- Lambdasonde
- Synchronring
- Kupplung

Aus meiner Laiensicht hoffe ich eigentlich auf die Kupplung, da ich Aufwand und Kosten der anderen Sachen nicht abschätzen kann. Und Kerzen wechseln kann ich noch selbst.

Zur Lambdasonde muss ich gestehen, dass mir vor einiger Zeit das Endrohr am Endtopf weggegammelt ist, und mir deshalb etwa zwei Wochen lang der Endtopf auf die Hinterachse geschlagen ist. Ich hab keine Ahnung, ob ich damit der Sonde einen mitgegeben habe.

Das Auto hat bisher nur etwa 30000km runter, was eigentlich gegen die Kupplung spricht, obwohl man hier auch anderes liest.

Ich hoffe sehr auf eure Hilfe, um meinem Autoschrauber eine gute Zuarbeit und eben auch die richtigen Teile zu liefern.

Ich wünsche einen schönen Abend
Lada 4x4 1,7i
EZ 2011
Euro 5
Balkansmoking
Beiträge: 84
Registriert: 3. April 2018, 22:41

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von Balkansmoking »

Edit: Alle Öle sind seit dem Sommer letzten Jahres neu.
Lada 4x4 1,7i
EZ 2011
Euro 5
BabuschkasEnkel
Beiträge: 1327
Registriert: 31. August 2018, 16:24

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von BabuschkasEnkel »

Balkansmoking hat geschrieben:
11. April 2022, 20:29


Aus meiner Laiensicht hoffe ich eigentlich auf die Kupplung, da ich Aufwand und Kosten der anderen Sachen nicht abschätzen kann. Und Kerzen wechseln kann ich noch selbst.

Zur Lambdasonde muss ich gestehen, dass mir vor einiger Zeit das Endrohr am Endtopf weggegammelt ist, und mir deshalb etwa zwei Wochen lang der Endtopf auf die Hinterachse geschlagen ist. Ich hab keine Ahnung, ob ich damit der Sonde einen mitgegeben habe.
Bis auf den/die Synchronring/e (was ich fur unwahrscheinlich halte) ist alles günstiger und angenehmer als die Kupplung zu tauschen!

Mehr kann ich fachlich dazu leider gerade nicht beisteuern.
4x4;Bj.'13-Eu5"Fjodor";4x4;Bj.'18-Eu6"Babuschka"
PorscheDiesel P122;Bj.'57"Ferdinand"
Mofa Super Mosquito '70/71;div. Fahrräder ab '45
beckerlaisa
Beiträge: 178
Registriert: 3. August 2019, 19:26

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von beckerlaisa »

Moin Sebastian,

da muss Dein Auto mal auf eine Hebebühne und in der Schwebe in allen Gängen und Drehzahlbereichen durchgefahren werden. Von unten lassen sich Vibrationen eher lokalisieren als vom Fahrersitz aus. Bei mir war z.B. das Auspuffrohr der Grund für Vibrationen genau in dem Bereich, wo sonst üblicherweise ein schlecht ausgerichtetes Verteilergetriebe für Vibrationen sorgt.

Schau immer nach den zwei möglichen Ursachen mangelnde Befestigung und Unwucht, dann wirst Du sicher fündig. Die einzelnen Komponenten lassen sich beim Lada vergleichsweise einfach und schnell abbauen, so würde ich mich an Deiner Stelle schrittweise vorantasten.

Ein erfahrener Ladafahrer ist hier von unschätzbarem Vorteil, schau mal in Deiner Umgebung, evtl. hat sogar Jemand Zugang zu einer Hebebühne und hilft Dir.

Grüße,

Mathias
21214 2017 E6
Balkansmoking
Beiträge: 84
Registriert: 3. April 2018, 22:41

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von Balkansmoking »

Vielen Dank für diesen Tipp. Das werde ich nach Ostern auf jeden Fall beherzigen.
Lada 4x4 1,7i
EZ 2011
Euro 5
Balkansmoking
Beiträge: 84
Registriert: 3. April 2018, 22:41

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von Balkansmoking »

Guten Abend,
aus Zeitmangel war das gute Stück erst heute auf der Bühne. Ich beschreibe hier mal meine Beobachtung:
Das Verteilerbetriebe ist, von unten gesehen, zweifach, links und rechts, gelagert. Von hier aus gehen, im Betrieb, auch die Vibrationen aus. Ist der motor aus, kann ich an den Gleichlaufwellen das Verteilergetriebe um die Achse der beiden Lager bestimmt um 5mm nach vorne und nach hinten bewegen.

Meine Fragen wären nun:
- Ist das Verteilergetriebe noch anderweitig gelagert oder befestigt? (von unten nicht sichtbar)
- Bj. 2011. Sind die beiden Gummis (Lager) hin, und lässt sich durch Ersatz das Problem lösen? Richtig gut sehen die nicht mehr aus.
- Dieses donutförmige Ding (Verbindung Getriebe --> Verteilergetriebe). Nach 11 Jahren verschlissen und der Ersatz ist Teil der, oder die
Problemlösung?
- Gibt es sonstige konstruktive Vorschläge, die zur Problemlösung beitragen?

Die Vibrationen waren im übrigen schon einmal so stark, dass mir die Geländeuntersetzung während der Fahrt in den Leerlauf gesprungen ist. Seit dem steht der Lada.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir mit euren Erfahrungen helfen könnt.
Lada 4x4 1,7i
EZ 2011
Euro 5
Benutzeravatar
fiorino
Beiträge: 1614
Registriert: 8. August 2015, 08:29

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von fiorino »

Balkansmoking hat geschrieben:
12. Mai 2022, 00:26
.....
- Gibt es sonstige konstruktive Vorschläge, die zur Problemlösung beitragen?
.....
Das Lada-Wiki könnte helfen:

https://www.ladawiki.de/index.php?title=Hardyscheibe

https://www.ladawiki.de/index.php?title ... ergetriebe

Grundsätzlich ist es erstmal eine gute Idee - gerade bei dem Gummizeug- Teile die offensichtlich verschlissen sind zu erneuern, und dann den Wagen wieder zu "erfahren" um ggf. weitere Probleme zu lokalisieren.
Flo
4x4 "M" 2015 €5 GIP - Ersatzteilliste und Füllmengen, 2101 Bj´73.
Ich hab doch nichts zu verbergen! Oder doch?
Bild
Benutzeravatar
christian@nivatechnik.de
Administrator
Beiträge: 17390
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
ehemaliger Benutzername: christian(@)lada-ig.de

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von christian@nivatechnik.de »

Da die Zwischenwelle gerne klemmt/frisst/kaputt geht, würde ich nicht nur die Hardyscheibe tauschen, sondern:
https://www.ebay.de/itm/152887207308?ha ... SwomdffDML
Gruß christian@nivatechnik.de

2101 Bj.73+78/21044 Bj.96/ 2109 Bj.94+96/2108 Bj.96/ Ford SN95 Bj.96/U2 Bj.00/Expedition Bj.00/ Chevrolet Caprice Bj.81/ Pontiac TransSport Bj.94/ Buick PA Bj.93
c_baum
Beiträge: 175
Registriert: 20. November 2019, 17:02

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von c_baum »

christian@nivatechnik.de hat geschrieben:
12. Mai 2022, 08:23
Da die Zwischenwelle gerne klemmt/frisst/kaputt geht, würde ich nicht nur die Hardyscheibe tauschen, sondern:
https://www.ebay.de/itm/152887207308?ha ... SwomdffDML
Kurze Zwischenfrage, da bei mir der Wechsel ebenfalls ansteht: Die kompletten Zwischenwellen gibt es ja zum Teil auch als ausgewuchtete Version. Wie groß ist der Unterschied zur unausgewuchteten Version? Hat es Sinn, die ausgewuchtete Version zu kaufen? So explizit werden die ja auch nicht bei allen Händlern differenziert. Danke!

@Balkansmoking
Achso: Ja, bei den Symptomen kann es schon mal die Zwischenwelle sein. Verschlissene Kreuzgelenke machen sich eher durch zunehmende Vibrationen in bestimmten Geschwindigkeitsbereichen bemerkbar (70-90km/h war es bei mir). Daher immer schön nach 5.000km bissl Fett dran. Mich irritiert nur, dass Du in deinem letzten Post von Gleichlaufgelenken schreibst. Das wäre zu differenzieren. Mit den Gleichlaufgelenken an der "Kardanwelle" habe ich keine Erfahrung. Die sollen aber auch ihre Nachteile haben, gerade bei langen Strecken.

Viele Grüße

Christian
Lada Niva 1700i 4x4 MPI BJ 2006 Euro 2 (Dunkelgrauimport) | Farbe 325 Tiefseegrün/морская пучина | Modell 21214-20-120 | 75.000km | Yokohama Geolandar A/T 175/80 R16 mit Schlauch
Benutzeravatar
fiorino
Beiträge: 1614
Registriert: 8. August 2015, 08:29

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von fiorino »

c_baum hat geschrieben:
12. Mai 2022, 08:46

@Balkansmoking
.....Mich irritiert nur, dass Du in deinem letzten Post von Gleichlaufgelenken schreibst. Das wäre zu differenzieren. Mit den Gleichlaufgelenken an der "Kardanwelle" habe ich keine Erfahrung. Die sollen aber auch ihre Nachteile haben, gerade bei langen Strecken.

Viele Grüße

Christian
Verbessert mich wenn ich zeitlich falsch liege - Ab Niva "M" gabs keine Kardangelenke mehr im Strang, sondern ausschließlich Gleichlaufgelenke. Vorher: 1x Gleichlauf als Zwischenwelle + 2x Kardanwelle zu den Achsen.
Flo
4x4 "M" 2015 €5 GIP - Ersatzteilliste und Füllmengen, 2101 Bj´73.
Ich hab doch nichts zu verbergen! Oder doch?
Bild
BabuschkasEnkel
Beiträge: 1327
Registriert: 31. August 2018, 16:24

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von BabuschkasEnkel »

fiorino hat geschrieben:
12. Mai 2022, 09:08
c_baum hat geschrieben:
12. Mai 2022, 08:46

@Balkansmoking
.....Mich irritiert nur, dass Du in deinem letzten Post von Gleichlaufgelenken schreibst. Das wäre zu differenzieren. Mit den Gleichlaufgelenken an der "Kardanwelle" habe ich keine Erfahrung. Die sollen aber auch ihre Nachteile haben, gerade bei langen Strecken.

Viele Grüße

Christian
Verbessert mich wenn ich zeitlich falsch liege - Ab Niva "M" gabs keine Kardangelenke mehr im Strang, sondern ausschließlich Gleichlaufgelenke. Vorher: 1x Gleichlauf als Zwischenwelle + 2x Kardanwelle zu den Achsen.
Verbesserungsvorschlag, weil ich selber einen soweit originalen M mit Kardan fahre:
Niva bis M: Kardanwellen
Niva M bis ca 2016: Kardanwellen
Niva M ab ca 2016: Gleichlaufwellen
Gilt für die Wellen vom VTG zu den Achsen.
Die 1600 hatten wohl auch eine Kardan-Zwischenwelle.
4x4;Bj.'13-Eu5"Fjodor";4x4;Bj.'18-Eu6"Babuschka"
PorscheDiesel P122;Bj.'57"Ferdinand"
Mofa Super Mosquito '70/71;div. Fahrräder ab '45
BabuschkasEnkel
Beiträge: 1327
Registriert: 31. August 2018, 16:24

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von BabuschkasEnkel »

Die gewuchteten Zwischenwellen sollen wohl deutlich besser sein (sagt der Andy).
Die Gleichlaufwellen neigen zu Überhitzung der Gelenkköpfe, da ist auch mit mehr Fett nicht viel entgegenzusetzen. Weniger Fett wäre keines, also auch nicht gut.
4x4;Bj.'13-Eu5"Fjodor";4x4;Bj.'18-Eu6"Babuschka"
PorscheDiesel P122;Bj.'57"Ferdinand"
Mofa Super Mosquito '70/71;div. Fahrräder ab '45
beckerlaisa
Beiträge: 178
Registriert: 3. August 2019, 19:26

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von beckerlaisa »

Moni,

soweit ich das an meiner neuen Zwischenwelle mit Hardyscheibe nachvollziehen konnte, war die Zwischenwelle selbst nicht ausgewuchtet, und die Hardyscheibe war ausgewuchtet lediglich über zusätzliche U-Scheiben bei der Verschraubung. Zudem hatte ich gar keine (teurere) ausgewuchtete Hardy-Scheibe bestellt, bekam aber eine geliefert.

Mit dem neuen Kit sowie passenden Distanzblechen für das Verteilergetriebe und entsprechender Ausrichtung über die Nagelmethode spüre ich die üblichen Vibrationen bei 40 und 80 km/h so gut wie gar nicht mehr. Mein extrem vibrierendes Auspuffrohr habe ich mit einer geknickten Gummimatte zum Unterboden hin ein wenig beruhigt, seitdem ist das Fahren (fast) vibratoinsfrei.

Grüße,

Mathias
21214 2017 E6
Balkansmoking
Beiträge: 84
Registriert: 3. April 2018, 22:41

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von Balkansmoking »

c_baum hat geschrieben:
12. Mai 2022, 08:46
Mich irritiert nur, dass Du in deinem letzten Post von Gleichlaufgelenken schreibst. Das wäre zu differenzieren.
Sorry, für die Verwirrung. Ich kann mich hier im Forum an einen kleinen Schlagabtausch erinnern, ob Kardan- oder Gleichlaufwelle. Ich habe diesen Begriff lediglich benutzt um die beiden Antriebswellen zu beschreiben.

Ich würde mich jetzt auf jeden Fall um das Besorgen, von dem von Christian verlinkten, Zwischengelenk, inkl. Hardyscheibe und die beiden Lager für die Halter des Verteilergetriebes kümmern.

Sind Hilfsmittel zum Ausrichten des Verteilergetriebes notwendig, die mitbestellt werden müssen? Mein derzeitiger Schrauber ist eine Vertretung, mit wenig Ladaerfahrung. Dem möchte ich bestmögliche Zuarbeit liefern. Der Eigentliche baut ein Haus, und steht mir das nächste viertel Jahr nicht zur verfügung.

Vielen Dank für eure bisherige Hilfe.
Lada 4x4 1,7i
EZ 2011
Euro 5
Benutzeravatar
NivaFelix
Beiträge: 225
Registriert: 22. November 2021, 11:07

Re: Vibrationen beim auskuppeln und beschleunigen

Beitrag von NivaFelix »

Hier ist das ausrichten beschrieben:
https://www.ladawiki.de/images/9/92/Vtg_ausrichtung.pdf
Lada 4x4 Bj. 09/2010 (Euro 5), Zwischenmodell des M (z.B. neue Kupplung, aber Kardanwellen, alte Verkleidung, alte Spiegel)
BF Goodrich 215/75 R15 auf Dotz Pharao
Antworten