Ölstandpeilstab

für alle Themen rund um den Motor oder der Motorsteuerung

Moderator: christian@nivatechnik.de

Benutzeravatar
christian@nivatechnik.de
Administrator
Beiträge: 17853
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
ehemaliger Benutzername: christian(@)lada-ig.de

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von christian@nivatechnik.de »

Evolution:
Bild
OC 606 ersetzt seit kurzem den OC 235...und der neue ist noch kleiner...
Gruß christian@nivatechnik.de

2101 Bj.73+78/21044 Bj.96/ 2109 Bj.96/2121 Bj.91+11+19/Ford SN95 Bj.96/U2 Bj.02/Expedition Bj.00/
Buick PA Bj.93/Durango Bj.05/Delta88 Bj.69/Grand Ma Bj.96
Benutzeravatar
wLADAmir
Beiträge: 13641
Registriert: 26. Juli 2011, 22:51

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von wLADAmir »

Hmm.... wäre ja ok, wenn der kleinere bessere Filterleistung hat, oder?

Gruß,

Tobias
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Beiträge: 2721
Registriert: 2. August 2004, 22:13

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von gewaltschrauber »

Hallo Tobias,
vielleicht hilft das weiter??

http://www.mahle-aftermarket.com/C12570 ... 2_2010.pdf
Mein Halbwissen habe ich mir auc abgeschaut, erlesen und durch eigene (schlechte) Erfahrungen angeeignet.
Gruss

Lorenz


Jimny Ranger Style EZ 08/2017 64.500 (10.10.2020) Bild
Burgman AN 400 Bj. 2009
Benutzeravatar
wLADAmir
Beiträge: 13641
Registriert: 26. Juli 2011, 22:51

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von wLADAmir »

gewaltschrauber hat geschrieben:Hallo Tobias,
vielleicht hilft das weiter??

http://www.mahle-aftermarket.com/C12570 ... 2_2010.pdf
Danke - es hat geholfen!

Gruß,

Tobias
Zuletzt geändert von wLADAmir am 28. November 2011, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
hexer
Beiträge: 65
Registriert: 12. November 2010, 11:35

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von hexer »

Also meine Erfahrungen (auch mit Autos anderer Marken oder bei Motorrädern):

Die Peilstäbe taugen meist nicht viel und Fertigungstoleranzen aller Art führen zu Falschinformationen. Auch mit der Display-Anzeige bei einem 5er BMW hatte ich den Effekt, dass der Bordcomputer sich komplett vom Peilstab unterschieden hat, was Informationen über die Füllmenge anging.

Daher richte ich mich nicht mehr nach den (ursprünglichen) Markierungen auf dem Peilstab, sondern nach der korrekten Füllmenge und diesen markiere ich mir auf dem Peilstab. Entsprechend der ursprünglichen Markierung trage ich dann in mm auch die neue Min-Markierung ab. Und dann messe ich fortan in den neuen Markierungen.

Zumindest bei einem BMW von mir scheints so prima geklappt zu haben - der Wagen ist schon über 10 Jahre alt, hat nach Ölservice immer eine deutlich Überfüllung gehabt - da tropft nichts und der Wagen fährt noch immer mit dem ersten Kat umher.

Beste Grüße
Bernd
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
Beiträge: 6344
Registriert: 4. Oktober 2004, 20:08

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von Sebastian / endurofant »

hexer hat geschrieben:
Die Peilstäbe taugen meist nicht viel und Fertigungstoleranzen aller Art führen zu Falschinformationen.
Daher haben einige hier mal ihren Peilstab gemessen. Fertigungstoleranzen können wir ausschließen. Auch das Führungsröhrchen zum Ölabscheider ist bei allen Motoren an denen ich messen konnte gleich.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Beiträge: 2721
Registriert: 2. August 2004, 22:13

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von gewaltschrauber »

wLADAmir hat geschrieben:
fehni hat geschrieben:
Funix hat geschrieben: boah! ölfilter mit magnet
oder Magnet für Ölfilter (wiederverwendbar).

Aber kurz vor dem Ölwechsel bei der Lada-Werkstatt entfernen, bevor sie es machen und mit wegschmeißen .,. .,.

Die Idee ist garnicht schlecht. An der Stelle kommt per se der gesamte Abrieb mal vorbeigeschwommen, während auf der dem klitzekleine Magnet des Ablaßschraube(n) weniger los ist. Mal schauen, ob ich noch eines rumliegen habe.

Danke für die Idee,

Tobias
Das Teil ist garnicht schlecht und es hilft vor Allem dem Hersteller und beim Rausfiltern des Geldes aus der Geldbörse. Ich gehe mal davon aus, dass der Abrieb sowieso im Filter oder an der Ablassschraube hängen bleibt, oder liege ich da falsch?
Mein Halbwissen habe ich mir auc abgeschaut, erlesen und durch eigene (schlechte) Erfahrungen angeeignet.
Gruss

Lorenz


Jimny Ranger Style EZ 08/2017 64.500 (10.10.2020) Bild
Burgman AN 400 Bj. 2009
Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 2903
Registriert: 15. Juni 2008, 09:58

Re: Ölstandpeilstab

Beitrag von Timo »

Am Nockenwellensensor bleibt der Abrieb auch noch hängen....
Lada 212140 (Niva) Bj. 08 -> MPI, AHK 1.9t, Prins VSI LPG, via Lada Deutschland Dacia Dokker Bj. `19
"Steh auf und geh auf die Straße [...] die hinabführt und öde ist, [...] geh hin, und halte Dich zu diesem Wagen !"
Apostelgeschichte 8, 26b+29
Benutzeravatar
wLADAmir
Beiträge: 13641
Registriert: 26. Juli 2011, 22:51

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von wLADAmir »

gewaltschrauber hat geschrieben:
Das Teil ist garnicht schlecht und es hilft vor Allem dem Hersteller und beim Rausfiltern des Geldes aus der Geldbörse. Ich gehe mal davon aus, dass der Abrieb sowieso im Filter oder an der Ablassschraube hängen bleibt, oder liege ich da falsch?
Das kann Dir zuverlässig jemand beantworten, der schonmal eine Ölwanne demontiert hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies an ihrer Unterseite "sauber" war. Ich selbst hab's noch nicht gemacht, deswegen kann ich nur mutmaßen.
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
christian@nivatechnik.de
Administrator
Beiträge: 17853
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
ehemaliger Benutzername: christian(@)lada-ig.de

Re: Ölstandpeilstab

Beitrag von christian@nivatechnik.de »

Es gibt gute, große, starke Magnete, die um den kompletten Filter gelegt werden.
Dies macht während der Einlaufphase eines neuen oder revidierten Motors Sinn.
Hast Du eine relevante Anzahl feinster Eisenspäne ( NE-Metalle finden Magnete ja nicht so toll) im Ölkreislauf, so ist der nächste Ölwechsel Dein kleinstes Problem :idea:
Die Spielzeugmagneten aus dem egay-Angebot bringen nüscht.

@ Gewaltschrauber: Lada hat keine magnetische Ablaßschraube in der Motorölwanne.
Gruß christian@nivatechnik.de

2101 Bj.73+78/21044 Bj.96/ 2109 Bj.96/2121 Bj.91+11+19/Ford SN95 Bj.96/U2 Bj.02/Expedition Bj.00/
Buick PA Bj.93/Durango Bj.05/Delta88 Bj.69/Grand Ma Bj.96
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Beiträge: 2721
Registriert: 2. August 2004, 22:13

Re: Ölstandpeilstab

Beitrag von gewaltschrauber »

@ Gewaltschrauber: Lada hat keine magnetische Ablaßschraube in der Motorölwanne.
@Christian,
wusste ich nicht, wurde halt vorher von Tobias mal erwähnt.
Mein Halbwissen habe ich mir auc abgeschaut, erlesen und durch eigene (schlechte) Erfahrungen angeeignet.
Gruss

Lorenz


Jimny Ranger Style EZ 08/2017 64.500 (10.10.2020) Bild
Burgman AN 400 Bj. 2009
Benutzeravatar
wLADAmir
Beiträge: 13641
Registriert: 26. Juli 2011, 22:51

Re: Ölstandpeilstab

Beitrag von wLADAmir »

christian@lada-ig.de hat geschrieben:
@ Gewaltschrauber: Lada hat keine magnetische Ablaßschraube in der Motorölwanne.
Sondern "nur" in den Getrieben?
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
christian@nivatechnik.de
Administrator
Beiträge: 17853
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
ehemaliger Benutzername: christian(@)lada-ig.de

Re: Ölstandpeilstab

Beitrag von christian@nivatechnik.de »

wLADAmir hat geschrieben:Sondern "nur" in den Getrieben?
psst.....geeeeennnnnaaauuuu....schhsschh
Gruß christian@nivatechnik.de

2101 Bj.73+78/21044 Bj.96/ 2109 Bj.96/2121 Bj.91+11+19/Ford SN95 Bj.96/U2 Bj.02/Expedition Bj.00/
Buick PA Bj.93/Durango Bj.05/Delta88 Bj.69/Grand Ma Bj.96
Benutzeravatar
wLADAmir
Beiträge: 13641
Registriert: 26. Juli 2011, 22:51

Re: Ölstandpeilstab

Beitrag von wLADAmir »

okokok ich sags ned weiter...
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Beiträge: 2721
Registriert: 2. August 2004, 22:13

Re: Ölstandpeilstab

Beitrag von gewaltschrauber »

Jetzt klärt doch bitte mal einen Dummen auf.
Wenn ich mich recht erinnere sind die Ablassschrauben 12er Imbus (konisch). Sind die dann von den Gewinden her gleich??? Warum dann für die Getriebe Magnet und für die Ölwanne nicht??
ratlosigkeit .-.
Mein Halbwissen habe ich mir auc abgeschaut, erlesen und durch eigene (schlechte) Erfahrungen angeeignet.
Gruss

Lorenz


Jimny Ranger Style EZ 08/2017 64.500 (10.10.2020) Bild
Burgman AN 400 Bj. 2009
Antworten