Ölstandpeilstab

für alle Themen rund um den Motor oder der Motorsteuerung

Moderator: christian@nivatechnik.de

Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
Beiträge: 6344
Registriert: 4. Oktober 2004, 20:08

Ölstandpeilstab

Beitrag von Sebastian / endurofant »

Da es ja immer mal vorkommt das ein Niva mit scheinbar zuviel Öl im Motor aus der Werkstatt kommt habe ich mir mal diverse Ölmessstäbe angeschaut und gemessen.

Gemessen jeweils von Unterkante Gummistopfenrand (siehe Bild)
Bild

1600er aus einem Niva EZ1979 (Stab mit 2101-xxxx Teilenummer auf Gummi)
MAX bei 41,5cm MIN bei 43,0cm

1600er aus einem Niva EZ1985 (Stab ohne Teilenummer)
MAX bei 41,5cm MIN bei 44,0cm

1700er aus einem SPI (Stab mit 2101-xxxx Teilenummer auf Gummi und Prägung 2121 bei MAX)
MAX bei 41,5 cm MIN bei 44,0cm

1700er aus einem 21044 (Stab mit 2101-xxxx Teilenummer auf Gummi)
MAX bei 40,5cm MIN bei 42,3cm

Bei allen Motoren war das Röhrchen (wo der Messstab eingesteckt wird) der Kurbelgehäuseentlüftung in etwa gleich lang. Warum der SPI-Motor im PKW mit einem höheren Ölstand gefahren wird erklärt sich mir nicht. Bei den älteren 1600er war da MIN-Niveau höher, bzw. ist später gesenkt worden.

Jetzt wäre eine paar Messungen von MPI- Nivas interessant. Es wird sich wohl herausstellen das der Ölmessstab nicht als genaue Methode zur Ölstandbestimmung herhalten kann.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Funix
Beiträge: 3642
Registriert: 2. November 2009, 21:07

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von Funix »

bei meinem MPI folgendes:

Teilenummer auf Gummi 2101-1009055, Prägung auf Stab 2121
Entfernung UK Gummiring-Max: 41,3
Entfernung UK Gummiring-Min: 43,8

gemessen mit gliedermaßstab
Gruß
Stephan-Der Schmiernippelabfahrer, Bolzenabreißer und "Bergeanker" für 2 Defender

sowie Pütnitz-Überlebender 2011


"Wer langsam fährt, wird länger gesehen."(geklaut beim Hobbit)


Niva Bj. 11/09 "Zwischenmodell" mit Oil of Olaf
benzini
Beiträge: 307
Registriert: 11. Mai 2010, 07:38

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von benzini »

hallo

auf stab 2121

auf gummi: 101 10080 ist aber unvollständig - kanns nicht erkennen

max: 41,4 min: 43,9
gruss wolfgang

4x4 only / 2009 ez. 2010
fahr d17 / 1953
Benutzeravatar
sputnik
Beiträge: 2543
Registriert: 9. August 2006, 06:57

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von sputnik »

Hallo Sebastian,

ich habe folgende Daten:

Prägung auf dem Peilstab: 2121

Ziffern auf dem Gummistopfen: TOOL 2101-1009055 und dann verkehrt herum 92

Min bei 43,9cm
Max bei 41,5cm

Gruß, Stefan
Stark ond groß durch Spätzle mit Soß


MB 207D Camper Bj. 1985
Ford Mondeo TD-IC (oder so) Bj. 2010
Benutzeravatar
Funix
Beiträge: 3642
Registriert: 2. November 2009, 21:07

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von Funix »

na die liegen ja bisher alle in ner gewissen toleranz.

jetzt fehlt nur mal nen wert von jemanden der zuviel drinne hatte oder nen neueren "M".
wladamir! eigentlich währst du jetzt mal gefragt!
Gruß
Stephan-Der Schmiernippelabfahrer, Bolzenabreißer und "Bergeanker" für 2 Defender

sowie Pütnitz-Überlebender 2011


"Wer langsam fährt, wird länger gesehen."(geklaut beim Hobbit)


Niva Bj. 11/09 "Zwischenmodell" mit Oil of Olaf
benzini
Beiträge: 307
Registriert: 11. Mai 2010, 07:38

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von benzini »

bei mir war ca. 1l zuviel drin.....
gruss wolfgang

4x4 only / 2009 ez. 2010
fahr d17 / 1953
Benutzeravatar
wLADAmir
Beiträge: 13641
Registriert: 26. Juli 2011, 22:51

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von wLADAmir »

Funix hat geschrieben:na die liegen ja bisher alle in ner gewissen toleranz.

jetzt fehlt nur mal nen wert von jemanden der zuviel drinne hatte oder nen neueren "M".
wladamir! eigentlich währst du jetzt mal gefragt!
Bin schon da!

ACHTUNG: Da man mir lt. Rechnung 3,75 ltr eingefüllt hat, der Ölstand aber ca. 1cm über max war, bin ich mir nicht sicher ob die Min/Max Striche bei meinem 2011er "M" überhaupt was zu sagen haben. Beim nächsten Ölwexelwerde ich das prüfen und dann berichten.

Gruß,

Tobias

Bild
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
Beiträge: 6344
Registriert: 4. Oktober 2004, 20:08

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von Sebastian / endurofant »

benzini hat geschrieben:bei mir war ca. 1l zuviel drin.....
Jetzt sage mir noch woran du das festmachst. Hast du abgelassen und nachgemessen?
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
benzini
Beiträge: 307
Registriert: 11. Mai 2010, 07:38

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von benzini »

hallo,

ich kontrollier abundzu den ölstand. so auch nach auslieferung und nach dem 1. kundendienst.
beide male war das öl bei ca. max. nur nach dem letzten kd. wars deutlich drüber.

da war dann auch der effekt, dass beim starten immer so ein ratterndes geräusch war.
könnte der kettenspanner gewesen sein. nachdem ich ca. einen liter abgesaugt hab ist ruhe.

wer weiss, wie die in der werkstatt den ölwechsel machen. womöglich saugen die ab oder warten nicht lange genug.
muss ich mal klären....

die angegebenen 3,5l beziehen sich auf die füllmenge. ich geh also davon aus, dass beim ölwechsel sicher weniger reinkommen.

bisher hab ich bei all meinen fahrzeugen und motorgeräten den ölstand nach messstab gemacht - bisher hats geklappt.
ausserdem bin ich der meinung, dass etwas zuwenig öl weniger schadet, als zu viel.
gruss wolfgang

4x4 only / 2009 ez. 2010
fahr d17 / 1953
Benutzeravatar
wLADAmir
Beiträge: 13641
Registriert: 26. Juli 2011, 22:51

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von wLADAmir »

benzini hat geschrieben:die angegebenen 3,5l beziehen sich auf die füllmenge. ich geh also davon aus, dass beim ölwechsel sicher weniger reinkommen.
Beim Ölwexel wechselst Du einmal die Füllmenge incl. den Schluck, der in den (aquch zu wechselnden) Filter reingeht => 3,75 Liter.
benzini hat geschrieben:bisher hab ich bei all meinen fahrzeugen und motorgeräten den ölstand nach messstab gemacht - bisher hats geklappt.
ausserdem bin ich der meinung, dass etwas zuwenig öl weniger schadet, als zu viel.
Ich bin der Meinung, dass beides gleich schlecht ist omm zuwenig Öl vielleicht ein bissle schlechter.

Gruß,

Tobias
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
fehni
Beiträge: 954
Registriert: 2. Januar 2011, 22:20

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von fehni »

Wenn ich das hier so lese ........

Nach meinen ersten Kundendienst war offensichtlich zu viel Öl drinnen:
Entweder rasselte der Kettenspanner oder ein Hydrostößel, außerdem war plötzlich
auf dem Saugrohr Öl zu finden. Seit einiger Zeit ist aber Ruhe damit.

Werde beim nächsten mal gleich den Ölstand kontrollieren und anpassen.
smart forfour
benzini
Beiträge: 307
Registriert: 11. Mai 2010, 07:38

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von benzini »

sorry , meinte natürlich 3,75l
wLADAmir hat geschrieben:
Beim Ölwexel wechselst Du einmal die Füllmenge incl. den Schluck, der in den (aquch zu wechselnden) Filter reingeht => 3,75 Liter.

Tobias
...... minus dem was im motor bleibt - also nicht rausläuft - damit weniger. aber wieviel?
gruss wolfgang

4x4 only / 2009 ez. 2010
fahr d17 / 1953
Benutzeravatar
wLADAmir
Beiträge: 13641
Registriert: 26. Juli 2011, 22:51

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von wLADAmir »

benzini hat geschrieben:sorry , meinte natürlich 3,75l
wLADAmir hat geschrieben:
Beim Ölwexel wechselst Du einmal die Füllmenge incl. den Schluck, der in den (aquch zu wechselnden) Filter reingeht => 3,75 Liter.

Tobias
...... minus dem was im motor bleibt - also nicht rausläuft - damit weniger. aber wieviel?
Ölwechsel bei warmgefahrenem Motor => Öl dünnflüssig => Ölablaßschraube auf und "ausbluten lassen" Darf 5 Minuten dauern. Die Menge, die im Motor an den Oberflächen zurückbleibt, kann meines Wissens vernachlässigt werden.

Gruß,

Tobias
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Beiträge: 2721
Registriert: 2. August 2004, 22:13

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von gewaltschrauber »

Ich habe jetzt auch mal gemessen ab der Stelle wo der Gummi auf dem Röhrchen aufliegt:
Max 41,5 cm
Min 44,0 cm
Länge des Stabes 45cm

Auf dem Stab, 2121
Mein Halbwissen habe ich mir auc abgeschaut, erlesen und durch eigene (schlechte) Erfahrungen angeeignet.
Gruss

Lorenz


Jimny Ranger Style EZ 08/2017 64.500 (10.10.2020) Bild
Burgman AN 400 Bj. 2009
niva-niko
Beiträge: 146
Registriert: 2. April 2010, 08:56

Re: Olstandpeilstab

Beitrag von niva-niko »

Moin!
Die Maße meines Ölpeilstabes sind, gemessen von der UK Gummistopfen max = 41,4 cm
min = 43,8 cm
also alles in der Toleranz...

Bei meinem ersten selbst durchgeführten Ölwechsel 3,7 Liter aufgefüllt. Anhand des Peilstabes 3 mm zuviel.
Beim zweiten Ölwechsel 3,5 Liter aufgefüllt und immer noch geringfügig zuviel (1 mm).
Dritter Ölwechsel 3,4 Liter und es passt auf dem Peilstab.
Den Ölfilter habe ich jedes Mal mitgetauscht, kleine Bauart von Mann.

Gruß Niko
Es kann nur einen geben...
Niva Baujahr '08, LPG
205000 km
Antworten