1,7i Bj.2013 in Bj.2004 einbauen

für alle Themen rund um den Motor oder der Motorsteuerung

Moderator: christian@nivatechnik.de

Antworten
tiko
Beiträge: 3
Registriert: 8. Juli 2024, 15:32

1,7i Bj.2013 in Bj.2004 einbauen

Beitrag von tiko »

Hallo zusammen,
ich hätte eine Frage zu einem Motortausch. Ich habe einen Niva Baujahr 2004 mit 120tkm drauf. Da ist die Kopfdichtung durch. Von einem Spezl
könnte ich für wenig Geld den Motor von einem M Bj.2013 haben. Hat nur 50tkm runter. Jetzt meine Fragen:
Kann ich den Rumpfmotor verwenden wenn ich meine Ansaugspinne und die Einspritzung von meinem nehme?
Dann habe ich irgend wo mal was von einer anderen Kupplung und Schwung gelesen, wäre das passend für mein Getriebe?
Vielleicht kann mir da wer weiter helfen.

Danke und Grüße aus Bayern, Tim
Benutzeravatar
beckerlaisa
Beiträge: 564
Registriert: 3. August 2019, 19:26

Re: 1,7i Bj.2013 in Bj.2004 einbauen

Beitrag von beckerlaisa »

Hallo Tim,

es passt nicht. Wegen einer defekten Zylinderkopfdichtung lohnt sich ein Motortausch auch nicht. Bei der Reparatur kannst Du mal die üblichen Verdächtigen mit prüfen und eventuell erneuern, dann hast Du einen schönen Motor ohne Umbau.

Grüße,

Mathias
21214 2017 E6
Benutzeravatar
christian@nivatechnik.de
Administrator
Beiträge: 17955
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
ehemaliger Benutzername: christian(@)lada-ig.de

Re: 1,7i Bj.2013 in Bj.2004 einbauen

Beitrag von christian@nivatechnik.de »

Dem Getriebe ist es egal, ob Du die alte (kleine) Kupplung hast, oder die neue (große).

Der Motor passt insgesamt auch. Drosselklappengehäuse mußt Du tauschen.

Mathias hat recht: der Aufwand einen Motor zu tauschen ist viel größer, als eine ZKD zu wechseln.
Gruß christian@nivatechnik.de

2101 Bj.73+78/21044 Bj.96/ 2109 Bj.96/2121 Bj.91+11+19/Ford SN95 Bj.96/U2 Bj.02/Expedition Bj.00/
Buick PA Bj.93/Durango Bj.05/Delta88 Bj.69/Grand Ma Bj.96
tiko
Beiträge: 3
Registriert: 8. Juli 2024, 15:32

Re: 1,7i Bj.2013 in Bj.2004 einbauen

Beitrag von tiko »

Ja die Kupplung ist eben auch fällig. Und der Krümmer hat einen Riss. Der neuere Motor hat nur 44.000 runter. das wäre top wenn alles passt.
Muss ich nur das Drosselklappengehäuse tauschen und sonst nichts? Kann die Ansaugbrücke und die Einspritzung bleiben?
Am schrauben und der Arbeit liegt es bei mir nicht, ich weiß halt nur nicht ob es passt. .,,.
Benutzeravatar
christian@nivatechnik.de
Administrator
Beiträge: 17955
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
ehemaliger Benutzername: christian(@)lada-ig.de

Re: 1,7i Bj.2013 in Bj.2004 einbauen

Beitrag von christian@nivatechnik.de »

tiko hat geschrieben:
9. Juli 2024, 10:38
Kann die Ansaugbrücke und die Einspritzung bleiben?
Meines Wissens nach ist das so
Gruß christian@nivatechnik.de

2101 Bj.73+78/21044 Bj.96/ 2109 Bj.96/2121 Bj.91+11+19/Ford SN95 Bj.96/U2 Bj.02/Expedition Bj.00/
Buick PA Bj.93/Durango Bj.05/Delta88 Bj.69/Grand Ma Bj.96
Benutzeravatar
michaniva
Beiträge: 1462
Registriert: 5. April 2008, 12:13

Re: 1,7i Bj.2013 in Bj.2004 einbauen

Beitrag von michaniva »

tiko hat geschrieben:
9. Juli 2024, 10:38
Kann die Ansaugbrücke und die Einspritzung bleiben?
Ab Euro 5 (nach 2010) wurden die Spritleitungen geändert (von Schraub auf "Klick" Anschlüsse), wenn man die Ansaugbrücke behalten möchte muss man das alles umbauen. Wenn man die alte Drosselklappe am "neuen" Motor weiterhin beheizen möchte, was ich übrigens für unnötig halte, kann es sein das man das Rohr zur Wasserpumpe tauschen muss und den Stutzen am Zylinderkopf auch tauschen oder zumindest aufbohren.
Den neuen Motor muss man dazu auch noch den Ventildeckel abnehmen und den Kettenberuhiger prüfen/ersetzen. Wenn also am alten Motor nur die ZKD und die Kupplung hin sind würde ich das reparieren.

Grüße Micha
2329 1,7 Bj.2014 Euro5 LPG/ 2121 1,7 Bj.2008 Euro4 LPG/ 2104 1,7 Bj.1996 Euro2 LPG
Ursus C-355 Bj. 1972
AKRA Kyffhäuserhütte Artern Bj.1939
DFG 1002 Stapler
LADA NIVA IG DEUTSCHLAND e.V. Mitgliedsnummer 014
Benutzeravatar
Beddong
Beiträge: 8101
Registriert: 5. August 2014, 22:52

Re: 1,7i Bj.2013 in Bj.2004 einbauen

Beitrag von Beddong »

Die Drosselklappenvorwärmung kann man ruhig weglassen, komplett überflüssig! Zu tauschen sind die Spritleitungen am Motor (einfachste ist es die Sammelleiste mit den Leitungen und dem Kraftstoffregler zu tauschen) und die Ansaugtrommel mit der Drosselklappe, die sowieso wegen der Sammelleiste gelöst werden muss. In diesem Zuge gleich die Ölwannendichtung überprüfen und gegebenen Falles tauschen, da man nie wieder so schön da dran kommt. Den Euro5 krümmer unbedingt übernehmen, wenn es der Gusskrümmer ist, allerdings muss die Euro5-6 Krümmer-Hosenrohr-Dichtung verwendet werden.
Ach, ich bleib dabei...warum einfach, wenn´s auch richtig geht!
tiko
Beiträge: 3
Registriert: 8. Juli 2024, 15:32

Re: 1,7i Bj.2013 in Bj.2004 einbauen

Beitrag von tiko »

Vielen Dank für die Infos.
Ich hole den Motor jetzt mal auf alle Fälle. Der steht mal gut da. Wenn ich noch was brauche, Teile oder so, meld ich mich :thump_up:
Antworten