Leistung weg

für alle Themen rund um den Motor oder der Motorsteuerung

Moderator: christian@nivatechnik.de

BWT Niva
Beiträge: 9
Registriert: 22. Juli 2022, 18:24

Leistung weg

Beitrag von BWT Niva »

Ich grüße euch!
Ich habe einen deutlichen Leistungsverlust bei meinem Niva festgestellt und hätte gern eure Einschätzung dazu. Er kommt momentan auf gerader Strecke nicht mehr über 100km/h, bergauf hat er keine Kraft und teilweise bleibe ich einfach stehen. Außerdem kommt es mir vor als ob er gute und schlechte Tage hat, Mal geht's besser Mal schlechter aber normal ist es nie.
Lada Niva BJ 2008, 93.000km, 1.7i, 21214, zusätzliche LPG Anlange von Prins.

Folgendes habe ich gemacht:
- Kat ausgetauscht
- Kühlkreislauf kontrolliert, alles bestens
- Zündzeitpunkt kontrolliert
- zündkabel und Kerzen kontrolliert
- Drosselklappenpoti getauscht und klappe gereinigt
- Benzinfilter und Luftfilter getauscht
- schläuche gecheckt, keine Fremdluft
- Kompressionsdruckmessung (alle ca bei 8,5)

Jetzt meine Vermutungen (ich muss dazu sagen, ich hab ihn erst seit 2 Jahren, benutze ihn als Reisemobil und habe bisher nicht so viel dran geschraubt und bin auch kein Hobbyschrauber, habe nur viel im Forum hier gelesen und versucht mir selbst zu helfen)

- Zylinderkopfdichtung
(Hab allerdings keine Rückstände am Kühlerdeckel oder Öldeckel)
Die Kompression kommt mir etwas niedrig vor und außerdem sind schwarze Rückstände an der Innenwand des Ausgleichsbehälters vom Kühlwasser. Es riecht bisschen nach Abgasen, kann's nicht genau definieren.

- Kupplung
(Kommt sehr spät und bei Volllast ruckt die Kiste manchmal)

- Einspritzung oder Luftmassenmesser

Kann die beschriebene Problematik daran liegen? Kann ich das irgendwie noch näher überprüfen oder ausschließen?
Ich will ungern die Zylinderkopfdichtung machen lassen wenn's nicht sein muss, das gleiche gilt für die Kupplung.

Bin dankbar für jede Idee!
Beste Grüße, Till
Niva 1.7i Bj2008 Euro4 LPG
Benutzeravatar
office@pcss.at
Beiträge: 392
Registriert: 9. Juni 2021, 12:32

Re: Leistung weg

Beitrag von office@pcss.at »

Hi, Till
Wie schaut das aus bei Benzin- oder bei Gasbetrieb?
Lada 4x4 3-Türer Jagdausführung/ Type: N2121/40/Y // 21214 / Baujahr 02/2018 - Neukauf / Farbe: Dunkelgrün
Uniroyal Snow Max 2, 185 75 16 / Fahrleistung: ca. 12.000 km/ Jahr (40% Gelände, 60% Straße)
BWT Niva
Beiträge: 9
Registriert: 22. Juli 2022, 18:24

Re: Leistung weg

Beitrag von BWT Niva »

Keinerlei Unterschied, egal ob ich mit Gas oder Benzin fahre.
Niva 1.7i Bj2008 Euro4 LPG
BWT Niva
Beiträge: 9
Registriert: 22. Juli 2022, 18:24

Re: Leistung weg

Beitrag von BWT Niva »

Noch eine Idee von mir war die Steuerkette. Mir hat jemand gesagt, dass die sich bei knappen 100.000km schon Mal etwas längen kann. Aber so einen krassen Leistungsverlust dadurch? Kann das sein?
Niva 1.7i Bj2008 Euro4 LPG
Benutzeravatar
office@pcss.at
Beiträge: 392
Registriert: 9. Juni 2021, 12:32

Re: Leistung weg

Beitrag von office@pcss.at »

Hallo Till!
Sorgen würden mir da die 8.5 Bar Kompression machen.
Üblicherweise sollten 10-12 Bar erreicht werden. Alles darunter ist bedenklich. Wie sehr vertraust du deinen Messergebnissen? Falls nicht ohnehin, würde ich empfehlen die Kompression anderweitig gegenchecken und absichern zu lassen.
Sollten sich die geringen Messwerte bestätigen, wäre die Folge eine relativ aufwändige Instandsetzung (zB. Ventile, Schaftdichtungen, Kolbenringe,...).
Da würde ich mich hier im Forum nach einem guten instandgesetzten Motor erkundigen.
Ich bin sicher da wird es Angebote geben und der Preis dafür in etwa der Reparatur entsprechen.

Liebe Grüße Manfred
Lada 4x4 3-Türer Jagdausführung/ Type: N2121/40/Y // 21214 / Baujahr 02/2018 - Neukauf / Farbe: Dunkelgrün
Uniroyal Snow Max 2, 185 75 16 / Fahrleistung: ca. 12.000 km/ Jahr (40% Gelände, 60% Straße)
Dmitry
Beiträge: 35
Registriert: 22. November 2022, 10:09

Re: Leistung weg

Beitrag von Dmitry »

Ich hatte die gleiche Probleme, kompression lag bei 8 in allen Zylindern, Kopf ab - Zylinderkopfdichtung durch , auslassventile waren undicht, Kette gelängkt und Krümmer gerissen. Ich bin jetzt dabei das ganze mit eigener Kraft instandzusetzen...
Lada Niva 4×4, 1,7i , B.j. 2009 , Euro 4 :lada:
BWT Niva
Beiträge: 9
Registriert: 22. Juli 2022, 18:24

Re: Leistung weg

Beitrag von BWT Niva »

Okay dann wäre die Überlegung ob ich mir entweder einen überholten Motor zulege oder ihn aufmache und versuche das Problem selbst zu beheben.
Steuerkette + Spanner und Schienen habe ich da, ZKD auch. Aber da wird ja sicherlich nicht Schluss sein oder? Oder meint ihr ein derartiger Druckverlust kann von einer kaputten ZKD kommen ohne dass die anderen typischen Anzeichen wie Wasser im Öl auch auftreten?
Ich danke euch auf jeden Fall schon Mal für eure Einschätzung!
Niva 1.7i Bj2008 Euro4 LPG
Benutzeravatar
office@pcss.at
Beiträge: 392
Registriert: 9. Juni 2021, 12:32

Re: Leistung weg

Beitrag von office@pcss.at »

Eher nein, da müsste die ZKD schon wirklich enorm undicht sein und es würde unübersehbar ins Wasser oder Öl blasen.
Lada 4x4 3-Türer Jagdausführung/ Type: N2121/40/Y // 21214 / Baujahr 02/2018 - Neukauf / Farbe: Dunkelgrün
Uniroyal Snow Max 2, 185 75 16 / Fahrleistung: ca. 12.000 km/ Jahr (40% Gelände, 60% Straße)
huramentzefix
Beiträge: 146
Registriert: 8. Oktober 2017, 00:54

Re: Leistung weg

Beitrag von huramentzefix »

nimm eine alte zündkerze und schweisse darauf eine mutter in welche der nippel eines druckluftanschlusses passt.
diesen schraubst du ins kerzenloch und gibst druckluft darauf wenn der kolben genau auf OT steht damit sich dieser nicht bewegt.

du musst das hosenrohr abnehmen und den schlauch an der drosselklappe um zu höhren ob die ventile dicht sind.
du solltest nur etwas luft aus der kurbelgehäuseentlüftung bekommen.
Lada Niva M 2014, 120000 km (einziger fahrer)
"nur"motoröl im getriebe, im rest 85W140, alles überfüllt.
Dom Rep betrieb (wichtig wegen temp)
4 tonnen anhängerbetrieb, KME Nevo
huramentzefix
Beiträge: 146
Registriert: 8. Oktober 2017, 00:54

Re: Leistung weg

Beitrag von huramentzefix »

BWT Niva hat geschrieben:
23. Mai 2023, 18:59
Noch eine Idee von mir war die Steuerkette. Mir hat jemand gesagt, dass die sich bei knappen 100.000km schon Mal etwas längen kann. Aber so einen krassen Leistungsverlust dadurch? Kann das sein?
nein das kann nicht sein! aber längen kann sie sich minimal. daraus resultiert eine minimale mehrleistung welche allerdings wieder geschluckt wird durch den verbrauch und verschleiss der anderen teile. hier ein post zur messung der längung(noch nicht ganz fertigm ich muss die zeiten noch messen)
office@pcss.at hat geschrieben:
24. Mai 2023, 23:17
Sorgen würden mir da die 8.5 Bar Kompression machen.
Üblicherweise sollten 10-12 Bar erreicht werden. Alles darunter ist bedenklich. Wie sehr vertraust du deinen Messergebnissen? Falls nicht ohnehin, würde ich empfehlen die Kompression anderweitig gegenchecken und absichern zu lassen.
jein! ich hatte heute auch so ein niedriges messergebnis. allerdings hat mein billiges kompressionsmessgerät einen gartenschlauch zur verbindung vom schraubnippel zum manometer. ich muss diesen schlauch auslitern und das ganze dann nochmals berechnen mit den angaben vom andreas.
das wird dann etwas genauer allerdings immer noch nicht supergenau weil es die ausdehnung des schlauches bei 8.5 bar nicht berücksichtigt.
ich habe auch eine relative kompressionsmessung durchgeführt mit oszilloskop und amperzange, allerdings wollte es mir die ampere nicht ausspucken.
ich muss nochmals ran.
andreas-bader hat geschrieben:
20. März 2023, 22:11
Heute hab ich mir die Zeit genommen und die Kolbenmulden sauber ausgelitert.
Der Originalmotor ist, was Verdichtung angeht, ein ganz schön schlapper Vogel.
Bild
Lada Niva M 2014, 120000 km (einziger fahrer)
"nur"motoröl im getriebe, im rest 85W140, alles überfüllt.
Dom Rep betrieb (wichtig wegen temp)
4 tonnen anhängerbetrieb, KME Nevo
Dmitry
Beiträge: 35
Registriert: 22. November 2022, 10:09

Re: Leistung weg

Beitrag von Dmitry »

Und wie sieht es bei dir aus? Hat sich was getan?
Lada Niva 4×4, 1,7i , B.j. 2009 , Euro 4 :lada:
Benutzeravatar
Wolfgang Z.
Beiträge: 121
Registriert: 31. Januar 2020, 08:24

Re: Leistung weg

Beitrag von Wolfgang Z. »

huramentzefix hat geschrieben:
16. Juni 2023, 14:09
nimm eine alte zündkerze und schweisse darauf eine mutter in welche der nippel eines druckluftanschlusses passt.
diesen schraubst du ins kerzenloch und gibst druckluft darauf wenn der kolben genau auf OT steht damit sich dieser nicht bewegt.

du musst das hosenrohr abnehmen und den schlauch an der drosselklappe um zu höhren ob die ventile dicht sind.
du solltest nur etwas luft aus der kurbelgehäuseentlüftung bekommen.
Moin,
Vorsicht- mit so einer Aktion habe ich schon mal die Kopfdichtung von einem BMW gehimmelt.
Lieber den Druckverlusttest von einem Profi machen lassen.
Gruss Wolfgang
Met vriendelijke groeten
Lada Urban 1,7iBj.10.2016
MB 320 SL, Final Edition Bj.2001
Vespa 300 GTS Bj. 2021
Benutzeravatar
Olitschka
Beiträge: 1738
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Leistung weg

Beitrag von Olitschka »

Da hast ja einen super Kompressor gehabt wenn er dir die Kopfdichtung wegballern kann üiiii
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe), Nissan X-Trail T31 Bj.2007.
Benutzeravatar
Wolfgang Z.
Beiträge: 121
Registriert: 31. Januar 2020, 08:24

Re: Leistung weg

Beitrag von Wolfgang Z. »

Olitschka hat geschrieben:
7. August 2023, 09:22
Da hast ja einen super Kompressor gehabt wenn er dir die Kopfdichtung wegballern kann üiiii
Der Druck war garnicht hoch. Aber wohl zu lange. Ich habe die Schaftabdichtungen erneuert und wollte, das die Ventile oben bleiben. Da lief auf einmal das Kühlwasser aus dem Ausgleichbehälter. pl,,
Met vriendelijke groeten
Lada Urban 1,7iBj.10.2016
MB 320 SL, Final Edition Bj.2001
Vespa 300 GTS Bj. 2021
Benutzeravatar
BabuschkasEnkel
Beiträge: 2459
Registriert: 31. August 2018, 16:24

Re: Leistung weg

Beitrag von BabuschkasEnkel »

Wolfgang Z. hat geschrieben:
7. August 2023, 09:57
Olitschka hat geschrieben:
7. August 2023, 09:22
Da hast ja einen super Kompressor gehabt wenn er dir die Kopfdichtung wegballern kann üiiii
Der Druck war garnicht hoch. Aber wohl zu lange. Ich habe die Schaftabdichtungen erneuert und wollte, das die Ventile oben bleiben. Da lief auf einmal das Kühlwasser aus dem Ausgleichbehälter. pl,,
Ich glaube da kannst Du einfach dankbar sein, dass es dabei passiert ist und nicht bei der Fahrt danach.
Auch wenn so ein Ottomotor nicht viel Kompression hat, der Verbrennungsdruck liegt ja um einiges höher (30-60bar)!
Es macht technisch einfach wenig Sinn einen Druckverlusttest mit zu viel Druck zu machen, denn wenn der Motor nicht auf OT stehen bleiben will, hat er bei 10 bar schon einige Kraft... Das muss auch alles richtig vorbereitet sein, nicht das der DV-Test zum Pressluftstart wir pl,,
4x4;Bj.'13-Eu5"Fjodor";4x4;Bj.'18-Eu6"Babuschka"
PorscheDiesel P122;Bj.'57"Ferdinand"
Mofa Super Mosquito '70/71;div. Fahrräder ab '45
Antworten