Leistungsschwäche, Vibrationen

Alles was mit dem Motor zusammen hängt

Moderator: christian@lada-ig.de

Benutzeravatar
Querulant
Beiträge: 137
Registriert: 18. August 2017, 09:24

Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von Querulant »

Hallo Forum,

ich hatte bei Motordrehzahlen ab 3500U starke Vibrationen im und am (Beifahrerspiegel flatterte richtig) Auto. Es fühlte sich an als ob der kleine Lada gegen irgendetwas ankämpft. Nachdem ich ein paar Tage darüber nachgedacht hatte kam ich zum Entschluss das einzige wogegen ein Motor ankämpfen kann ist der Auspuff/Kat. Hm, 27400 km auf der Uhr, vor 2 Monaten beim TÜV und nichts aufgefallen, keine Geräusche beim abklopfen, keine besonderen Fahraktionen oder sonst was gemacht. Also nochmal ein paar Tage nachgedacht, aber ich bin auf keine andere Idee gekommen, also habe ich einen neuen KAT bei AET bestellt und eingebaut.

Der Aus- und Einbau verlief erschreckender Weise ohne Komplikationen, ich bin nämlich ein Kandidat dafür etwas abzureißen oder mir wenigstens die Tapete von den Fingern zu schaben, aber nichts. Durch das vordere Lambda Loch mal reingeschaut ob man was erkennen kann am Kat, also ich sehe keine Auffälligkeiten

Ohne lange herumzureden, die starken Vibrationen ab 3500U sind weg, also keine Fehlinvestition. Ich habe aber weiterhin das Gefühl, dass sich das Auto ab 3500U mehr anstrengen muss und nicht so wirklich frei läuft. Im Stand läuft er ruhig, kalt wie warm. Auch bis 3000U kann ich keine Probleme erkennen, erhören, oder erfühlen nur fühlt er sich ab 3500U ... ich kann es nicht wirklich erklären ... träge? an
Grüße aus Nordhessen
Uwe
_______________________________________________________
Lada Taiga 4x4
EZ 09/2017 ii..
Steuergerät von lada-tuning.de
beckerlaisa
Beiträge: 62
Registriert: 3. August 2019, 18:26

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von beckerlaisa »

Moin Uwe,

danke für den informativen Beitrag. Vibrationen sind ja bei dem Modell allgegenwärtig, und es ist immer gut zu erfahren, woran das alles liegen kann. Dass sogar der Kat eine Ursache sein kann, ist gut zu wissen.

Erfahrungsgemäß lockert sich gerne mal eine der Motoraufhängungen, bzw. die gummigelagerten Befestigungspunkte setzen sich etwas, und dann ist eine Korrektur nötig, um mechanische Spannungen rauszunehmen. Schau auch mal nach der Ausrichtung des Verteilergetriebes, da ist auch ebenfalls im Vergleich zum Auslieferungszustand des Neufahrzeugs häufig eine Korrektur nötig.

Bezüglich Deiner Neigung, ab und an mal etwas abzureißen wegen falsch geschätztem Kraftaufwand, rate ich dazu, mit Gefühl vorzugehen. Das Verteilergetriebe ist mit 4 x 8mm Gewindebolzen und Muttern am Unterboden befestigt, da auf keinen Fall die Muttern zu fest anziehen, sonst drückst Du die Distanzscheiben in den Unterboden, und die Gewindebolzen nehmen Schaden im Unterboden.

Schreib' mal bei Gelegenheit, was dabei rausgekommen ist.

Grüße,

Mathias
21214 2017 E6
Benutzeravatar
fiorino
Beiträge: 1283
Registriert: 8. August 2015, 07:29

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von fiorino »

Querulant hat geschrieben:Hallo Forum,

Der Aus- und Einbau verlief erschreckender Weise ohne Komplikationen, ich bin nämlich ein Kandidat dafür etwas abzureißen oder mir wenigstens die Tapete von den Fingern zu schaben, aber nichts. Durch das vordere Lambda Loch mal reingeschaut ob man was erkennen kann am Kat, also ich sehe keine Auffälligkeiten
Also hast Du ein intaktes Teil gegen ein neueres intaktes Teil ausgetauscht :?:
LG
Flo

4x4 "M" 2015 €5 Grauimport. Meiner seit km 000023 - Ersatzteilliste und Füllmengen zum 4X4 "M" findet Ihr wenn Ihr drauf klickt.
Fun zwischendurch: Simson S51N - original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Bild
beckerlaisa
Beiträge: 62
Registriert: 3. August 2019, 18:26

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von beckerlaisa »

Moin,

es kann auch sein, dass beim Austausch der Kats schon ein Teil der Spannungen allein durch das Lösen und Wiederbefestigen des Abgasstrangs gelöst wurden und sich dadurch die Vibrationen schon verringert haben. Das muss nicht unbedingt an einem defekten Kat gelegen haben, zumal nach der geringen Laufleistung.

Mein Tipp: lass einfach mal einen erfahrenen Niva-Fahrer ran für eine Probefahrt, da kommt meistens viel Info zusammen über alles Mögliche.

Grüße,

Mathias
21214 2017 E6
Benutzeravatar
Querulant
Beiträge: 137
Registriert: 18. August 2017, 09:24

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von Querulant »

fiorino hat geschrieben:Also hast Du ein intaktes Teil gegen ein neueres intaktes Teil ausgetauscht
Die Gefahr bestand und ist nach dem Ergebnis auch sehr wahrscheinlich. Allerdings zu meiner Ehrenrettung habe ich das Problem mit einem bekannten Tüvler besprochen und Aufgrund der Probleme (starke Vibrationen inklusiver Leistungsschwäche) sind wir auf die Idee des Austausches des KAT gekommen, wobei ich die Entscheidung getroffen habe. Da die Leistungsschwäche in bestimmten Drehzahlbereichen noch vorhanden ist habe ich auch meine Krokodilsträne geweint, hilft nun aber nicht mehr ... liegt der Reserve-Kat halt auf dem Scheunenboden ... nicht schön, ist aber nun einmal so, ich will meinen Bock nicht herunterspielen, aber weinen hilft (mir) nun nicht mehr.
beckerlaisa hat geschrieben:Mein Tipp: lass einfach mal einen erfahrenen Niva-Fahrer ran für eine Probefahrt, da kommt meistens viel Info zusammen über alles Mögliche.
Ich würde gerne jemanden drüber sehen, bzw. Probefahren lassen um den Fehler heraus zu finden ... aber ich muss ehrlich sagen das ich nur Christian (vom fetten) als Experten persönlich kenne (der aber von mir doch ein paar Kilometer weg wohnt).

Ich versuche nun aber diesen Tröt zu nutzen und mein Problem besser zu beschreiben (mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln)
Fehler im Steuergerät sind nicht vorhanden
Also das Problem besteht beim beschleunigen ab 3-3.5kU, es fühlt sich so an als ob der Motor gegen etwas ankämpfen muss, oder nicht genug Futter bekommt. Ich kann das schlecht erklären da es außer rütteln und fehlender Leistung für mich wenig beschreibbare Symptome (Fehler im Steuergerät sind nicht vorhanden) gibt, vielleicht (aber das ist schon etwas hergeholt) ist es vergleichbar mit einem verkalktem Wasserhahn, das Wasser läuft zwar, kommt aber nicht so glatt raus ... wenn ich mich noch nicht um Kopf und Kragen gescrieben habe schaffe ich das bestimmt hier.
Grüße aus Nordhessen
Uwe
_______________________________________________________
Lada Taiga 4x4
EZ 09/2017 ii..
Steuergerät von lada-tuning.de
Benutzeravatar
Beddong
Beiträge: 5946
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von Beddong »

Schau mal in Deinen Ansaugtrakt, also den von Deinem Auto mein ich. Ist dort der Schalldämpfer noch an Ort und Stelle? Ist ein einseitig abgeflachtes Kunststoffrohr, das mit dem Drosselklappengehäuse in die Ansaugtrommel geklemmt sein sollte (Nr.10)
Dateianhänge
Ansaugtrommel.jpg
Ansaugtrommel.jpg (58.82 KiB) 1466 mal betrachtet
Anfrage bezüglich Teilen und Umbauten bitte ausschließlich über das Kontaktformular ->BSP<- von meiner Web-Site
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - BSP-Niva - BMW X5 3.0d
Benutzeravatar
Querulant
Beiträge: 137
Registriert: 18. August 2017, 09:24

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von Querulant »

Beddong hat geschrieben:Ist ein einseitig abgeflachtes Kunststoffrohr, das mit dem Drosselklappengehäuse in die Ansaugtrommel geklemmt sein sollte (Nr.10)
Ist das Kunststoffrohr mit dem Drosselklappengehäuse verbunden? Also wenn ich das Drosselklappengehäuse abschraube bleibt das Rohr drin, fühlt sich aber so an als ob es fest sitzt (ohne wirklich dran gerüttelt zu haben).

Soll ich es rausnehmen? Gibt es eine Arretierung oder sowas?
Grüße aus Nordhessen
Uwe
_______________________________________________________
Lada Taiga 4x4
EZ 09/2017 ii..
Steuergerät von lada-tuning.de
Benutzeravatar
Beddong
Beiträge: 5946
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von Beddong »

Es soll nur nicht in der Trommel rum fliegen, also wenn noch fest, ist es nicht der Grund.
Anfrage bezüglich Teilen und Umbauten bitte ausschließlich über das Kontaktformular ->BSP<- von meiner Web-Site
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - BSP-Niva - BMW X5 3.0d
Benutzeravatar
Querulant
Beiträge: 137
Registriert: 18. August 2017, 09:24

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von Querulant »

Beddong hat geschrieben:also wenn noch fest
ja, also mit leichtem Fingerdruck hat sich nichts gerührt
Beddong hat geschrieben:nicht der Grund
Schade, klang plausibel, günstig und relativ einfach zu beheben ... aber danke für die Idee
Grüße aus Nordhessen
Uwe
_______________________________________________________
Lada Taiga 4x4
EZ 09/2017 ii..
Steuergerät von lada-tuning.de
Benutzeravatar
csc
Beiträge: 1412
Registriert: 21. Oktober 2011, 14:41

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von csc »

Der Kraftstofffilter ist bei der letzten Inspektion getauscht worden ?
Lada Niva: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
2009er Niva in grün
Benutzeravatar
Querulant
Beiträge: 137
Registriert: 18. August 2017, 09:24

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von Querulant »

csc hat geschrieben:Der Kraftstofffilter ist bei der letzten Inspektion getauscht worden ?
Nein
Grüße aus Nordhessen
Uwe
_______________________________________________________
Lada Taiga 4x4
EZ 09/2017 ii..
Steuergerät von lada-tuning.de
Benutzeravatar
Querulant
Beiträge: 137
Registriert: 18. August 2017, 09:24

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von Querulant »

Querulant hat geschrieben:Nein
Bissi mehr darf es ruhig sein ....

also den Kraftstofffilter hatte ich bisher nicht auf der Uhr. Werde ich, da schon vorhanden aber in Angriff nehmen. In meinen Gedankengängen (zugegebenen manchmal etwas seltsamen) kann ich mit als Ursache den Filter nicht vorstellen.
Grüße aus Nordhessen
Uwe
_______________________________________________________
Lada Taiga 4x4
EZ 09/2017 ii..
Steuergerät von lada-tuning.de
Benutzeravatar
Maikel
Beiträge: 1205
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von Maikel »

....ich mit als Ursache den Filter nicht vorstellen.
Bei Motorrädern (Zb. bei MZ),
verursacht ein zu geringer Kraftstoff- durchfluß durch verstopften Filter /
Kraftstoffhahn, ab einer gewissen Drehzahl, genau die von dir beschriebene Symptomatik.
Gruß

Maikel

Garaschniki. 8)

-NIVA only 2010-

&

-NIVA Grauimport 2007 - (Laufleistung über 300.000 km)



Bild
Benutzeravatar
dirk2111
Beiträge: 569
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von dirk2111 »

Wenn du Fehler auslesen kannst, kannst du bestimmt auch Parameter gucken.

Beobachte mal die Spannung der ersten Lambdasonde bei der von dir beschriebenen Beschleunigung (Vollgas?)
Sollte in der Situation konstant sein und nicht unter 0,8V liegen. Wenn das passt, hast du kein Spritproblem.

Ansonsten Luftfilter ok?
Bowdenzug Drosselklappe richtig eingestellt (Klappe geht ganz auf bei Vollgas?)

Kompression gemessen?

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
Benutzeravatar
Beddong
Beiträge: 5946
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Leistungsschwäche, Vibrationen

Beitrag von Beddong »

dirk2111 hat geschrieben:Bowdenzug Drosselklappe richtig eingestellt (Klappe geht ganz auf bei Vollgas?)
Schwierig beim 2017er _.., Aber den Drosselklappensteller auf Funktion zu prüfen ist ne gute Idee!
Anfrage bezüglich Teilen und Umbauten bitte ausschließlich über das Kontaktformular ->BSP<- von meiner Web-Site
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - BSP-Niva - BMW X5 3.0d
Antworten