Zischgeräusch beim Betätigen der Bremse

Moderator: christian@nivatechnik.de

Bepone
Beiträge: 97
Registriert: 5. August 2021, 10:33

Re: Zischgeräusch beim Betätigen der Bremse

Beitrag von Bepone »

Auch wieder wahr... Nur tausche ich eigentlich nicht gern ohne Not Komponenten, die einwandfrei funktionieren. Es passiert mitunter auch, dass man sich mit Neuteilen einen Fehler einbaut und gerade in dem Bereich wäre das ziemlich ärgerlich.
Lada Niva 1.7 MPI *2008* Euro4
Trabant 601 Deluxe Limousine *1988* ohneSchadstoffKlasse
Benutzeravatar
Beddong
Beiträge: 6483
Registriert: 5. August 2014, 22:52

Re: Zischgeräusch beim Betätigen der Bremse

Beitrag von Beddong »

Die Gefahr besteht immer, aber ich denke Du wirst es so machen wie es für Dich am besten ist. ;-)
Anfrage bezüglich Teilen und Umbauten bitte ausschließlich über das Kontaktformular ->BSP<- von meiner Web-Site
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - BSP-Niva - BMW X5 3.0d
Bepone
Beiträge: 97
Registriert: 5. August 2021, 10:33

Re: Zischgeräusch beim Betätigen der Bremse

Beitrag von Bepone »

Ja, ich werde es vorerst bei den "alten" Komponenten belassen, d.h. nur Tausch des BKV gegen das entsprechende Neuteil. Wie gesagt, bin ich ansonsten mit der Bremsanlage zufrieden.

Dennoch natürlich vielen Dank auf den Hinweis, hier mit weiterentwickelten Teilen eine Verbesserung erzielen zu können!

VG
Benjamin
Lada Niva 1.7 MPI *2008* Euro4
Trabant 601 Deluxe Limousine *1988* ohneSchadstoffKlasse
Bepone
Beiträge: 97
Registriert: 5. August 2021, 10:33

Re: Zischgeräusch beim Betätigen der Bremse

Beitrag von Bepone »

Hallo,

nochmal um sicher zu gehen; der Bremskreis muss für den Tausch des Bremskraftverstärkers nicht geöffnet werden?
Man muss ja den Hauptbremszylinder vorn abschrauben und natürlich ein gutes Stück nach vorn bringen, um auch den BKV herausbringen zu können. Und am HBZ hängen natürlich die Bremsleitungen sowie die Schläuche vom Bremsflüssigkeits-Behälter dran. Funktioniert das dennoch, ohne alles abzuschrauben?

Ich frage, weil wenn ich dafür doch den Bremskreis öffnen (und anschließend natürlich wieder entlüften) muss, würde ich gleich noch paar Komponenten der Bremsanlage mehr in dem Zuge austauschen, wie z.B. die Schläuche zum Bremsflüssigkeits-Behälter und die vorderen Bremsschläuche. Natürlich müsste ich mir in dem Fall die entsprechenden Teile gleich mit beschaffen.

Viele Grüße
Benjamin
Lada Niva 1.7 MPI *2008* Euro4
Trabant 601 Deluxe Limousine *1988* ohneSchadstoffKlasse
Benutzeravatar
Beddong
Beiträge: 6483
Registriert: 5. August 2014, 22:52

Re: Zischgeräusch beim Betätigen der Bremse

Beitrag von Beddong »

Das sollte ohne öffnen gehen.
Anfrage bezüglich Teilen und Umbauten bitte ausschließlich über das Kontaktformular ->BSP<- von meiner Web-Site
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - BSP-Niva - BMW X5 3.0d
Bepone
Beiträge: 97
Registriert: 5. August 2021, 10:33

Re: Zischgeräusch beim Betätigen der Bremse

Beitrag von Bepone »

Beddong hat geschrieben:
20. September 2021, 08:35
Richtig, der ist bei dem großen BKV mit kurzen HBZ anders. Ausbauen wirst Du in sowieso müssen (wird von innen gelöst) weil Du Dir sonst die Finger brichst wenn Du nur den BKV lösen willst...geht mir zumindest so.
Also, die 4 Schrauben dieses Tragbocks unten beim Pedalwerk zu lösen, birgt eine ebenso große Gefahr des Finger-Brechens. Meine Güte, kommt man da bescheiden ran! Vor allem an die beiden linken Muttern.

Ich hab den Bremskraftverstärker jetzt raus, nach einer Kombination von Lösen der 4 Muttern des Tragbockes, damit dieser beweglich wird, und Abschrauben der beiden Muttern des BKV im Tragbock. Die Kupplungsleitung habe ich dafür ebenfalls abschrauben müssen. Meine Güte, was für eine Aktion.
HBZ habe ich übrigens doch auch raus, da er beim Entlüften der Bremsanlage hinten am Flansch zum BKV gesabbert hat. Nun darf ich wieder entlüften, aber sei es drum, erstmal den neuen BKV da reinfummeln. :thump_down:

Apropos neuer BKV:
Es gibt ja diesen einstellbaren Stößel, der den HBZ betätigt. Diesen Stößel kann ich beim neuen BKV einfach ein Stück herausziehen.
Beim alten geht das nicht!
Passt das so, oder hat der neue BKV eine Macke? Nicht, dass ich nachher ein defektes Teil einbaue... Mein Fluch-Repertoire hab ich schon beim Ausbau aufgefrischt. :?


Gruß
Benjamin
Lada Niva 1.7 MPI *2008* Euro4
Trabant 601 Deluxe Limousine *1988* ohneSchadstoffKlasse
Benutzeravatar
Beddong
Beiträge: 6483
Registriert: 5. August 2014, 22:52

Re: Zischgeräusch beim Betätigen der Bremse

Beitrag von Beddong »

Bepone hat geschrieben:
13. Oktober 2021, 12:47
Also, die 4 Schrauben dieses Tragbocks unten beim Pedalwerk zu lösen, birgt eine ebenso große Gefahr des Finger-Brechens. Meine Güte, kommt man da bescheiden ran! Vor allem an die beiden linken Muttern.
Wollt dich nicht gleich abschrecken, aber eventuell hätte ich dabei schreiben sollen, das ich mich gerne hinter hinter einer Radspeiche verstecke und daher da unten ganz gut ran komme... :mrgreen:
Anfrage bezüglich Teilen und Umbauten bitte ausschließlich über das Kontaktformular ->BSP<- von meiner Web-Site
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - BSP-Niva - BMW X5 3.0d
Bepone
Beiträge: 97
Registriert: 5. August 2021, 10:33

Re: Zischgeräusch beim Betätigen der Bremse

Beitrag von Bepone »

.,.
Relativ gelenkig bin ich auch und habe nur Handschuhgröße 7. _.., Vom Umfang her passe ich gerade so saugend unter den Lada. .,,.

Problematisch ist aber bereits das Erreichen der beiden linken Muttern mittels irgend eines Werkzeuges. Bei der unteren ist die Lenkwelle / Kardangelenk im Weg und bei der oberen die Achse der Pedalerie. pl,,

Sei es drum, ich bin auf den Einbau ders neuen BKV gespannt. Vorher steht allerdings noch der Wechsel des offensichtlich maroden Niederdruck-Schlauches zwischen Hydraulik-Ausgleichsbehälter und Lenkgetriebe an, da kommt man ohne BKV gerade so gut ran.

Übrigens habe ich den Stößel im BKV so eingestellt, dass er noch ca. einen Millimeter Luft zum aufgesteckten HBZ hat. Bzw. ist das sogar die “Werks-Einstellung“ und es entspricht ungefähr dem Maß 1,25mm im Werkstattbuch.
Im defekten alten BKV ist der Stößel noch ein gutes Stück weiter innen, er ist sogar etwas versenkt gegenüber der vorderen Flanschfläche. Aber auch das hat funktioniert.


Gruß
Benjamin
Lada Niva 1.7 MPI *2008* Euro4
Trabant 601 Deluxe Limousine *1988* ohneSchadstoffKlasse
Bepone
Beiträge: 97
Registriert: 5. August 2021, 10:33

Re: Zischgeräusch beim Betätigen der Bremse

Beitrag von Bepone »

Es ist vollbracht, BKV und HBZ sind neu. In dem Zuge auch gleich das gerissene hintere T-Stück getauscht und natürlich gleich den hinteren Bremsschlauch mit ausgetauscht.
Die Zulaufschläuche vom Bremsflüssigkeitsbehälter zum HBZ sowieso.

Diese Alu-T-Stücke sind mir nicht geheuer; da meins beim vorsichtigen Nachziehen einer tropfenden Bremssleitungs-Überwurfmutter gerissen war, wahrscheinlich hatte es bereits einen Knacks, habe ich Bremsschlauch und -leitungen erstmal gaanz sachte festgezogen beim neuen T-Stück. Und prompt undicht. Hab mich dann langsam an das Anzugsmoment herangetastet, bis endlich alles dicht war.

Das Bremsgefühl ist nun jedenfalls völlig anders. Beim alten defekten BKV war es so, dass er am Anfang gleich richtig “zugepackt“ hat und hinten raus dann so gut wie keine Verstärkung mehr vorhanden war. Daher ist der dann schnell rausgeflogen.
Nun muss ich insgesamt und von Anfang an stärker aufs Pedal treten, dafür ist die Bremswirkung schön konstant. Es zischt nicht mehr und mit abgestelltem Motor hat man noch Unterdruck für ein, zwei Bremsungen gespeichert. So muss das sein.
IMG_20211016_164444_copy_1248x1664.jpg
IMG_20211016_164444_copy_1248x1664.jpg (89.94 KiB) 41 mal betrachtet

Sehr schön war übrigens, dass mein präparierter Deckel für den Bremsflüssigkeits-Behälter des Trabant auch beim Lada passt, es erleichtert das Entlüften enorm.
IMG_20211011_124724_copy_1248x1664.jpg
IMG_20211011_124724_copy_1248x1664.jpg (105.95 KiB) 41 mal betrachtet

Gruß
Benjamin
Lada Niva 1.7 MPI *2008* Euro4
Trabant 601 Deluxe Limousine *1988* ohneSchadstoffKlasse
Antworten