Kalina 1117

wenn man sich einfach mal über etwas anderes unterhalten möchte...

Moderator: christian@nivatechnik.de

Benutzeravatar
Epicuro
Beiträge: 4595
Registriert: 16. Juli 2010, 15:31

Re: Kalina 1117

Beitrag von Epicuro »

AET hat geschrieben: "Schwer" ist ja relativ. :roll:
Lt. meinem TÜVtler gibt es keine leichten Fehler mehr, selbst ein Fingernagelgroßer Rostfleck im Chrom des Scheinwerfers ist ein "schwerer Mangel" pl,, .,.m. pl,,
Peter
Ford F-150 5,0 V8, Ford Transit 2.2 TD, Fendt Joker E 410, Yamaha TDM 900 RN11
AET
Beiträge: 1246
Registriert: 18. April 2016, 12:31

Re: Kalina 1117

Beitrag von AET »

Epicuro hat geschrieben: Lt. meinem TÜVtler gibt es keine leichten Fehler mehr, selbst ein Fingernagelgroßer Rostfleck im Chrom des Scheinwerfers ist ein "schwerer Mangel" pl,, .,.m. pl,,
Peter
Stimmt es gibt nur noch Mängel und Hinweise. :roll:

Ob man das nun "schweren Mangel" nennen will, wenn ein Bremslichtbirnchen durch ist... o--. pl,,

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
Benutzeravatar
powdersnow
Beiträge: 8729
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16

Re: Kalina 1117

Beitrag von powdersnow »

AET hat geschrieben:Ob man das nun "schweren Mangel" nennen will, wenn ein Bremslichtbirnchen durch ist
Bremslichter müssen ausnahmslos funktionieren.
Bei Niva war mal ein Standlicht defekt, war nur leichter Mangel. Auch reicht wenn seitlich je nur ein Blinker funktioniert.
... übertriebener finde ich aus einem kleinen Wassertropfen einen schweren Mangel machen _..,
AET hat geschrieben: glücklicherweise alles kein Hexenwerk.
Naja, vor dem Radlagertausch hab ich bissl Schiß. Hoffe die (blöden vielzahn) Schrauben gehen alle auf... omm


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.150tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
christian@nivatechnik.de
Administrator
Beiträge: 17390
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
ehemaliger Benutzername: christian(@)lada-ig.de

Re: Kalina 1117

Beitrag von christian@nivatechnik.de »

powdersnow hat geschrieben: Hoffe die (blöden vielzahn) Schrauben gehen alle auf...
Der Schlüssel muß stabil sein und der Hebel lang....bis heute gingen alle auf.
Gruß christian@nivatechnik.de

2101 Bj.73+78/21044 Bj.96/ 2109 Bj.94+96/2108 Bj.96/ Ford SN95 Bj.96/U2 Bj.00/Expedition Bj.00/ Chevrolet Caprice Bj.81/ Pontiac TransSport Bj.94/ Buick PA Bj.93
Benutzeravatar
powdersnow
Beiträge: 8729
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16

Re: Kalina 1117

Beitrag von powdersnow »

Ja, alles Schrauben gingen auf... habs aber machen lassen und nicht selbst _..,
Muss gestehen die vorhandene Geräuschkullisse die doch merklich über GolfV und Ko lag ganz plump auf Lada geschoben zu haben. Gehört so. :oops: Aber von wegen! o..
Radlager dürften schon bei Kauf Geräusche gemacht haben, Kalina war noch nie so leise wie jetzt! Erst ab 160km/h spürt man leichtes zittern der Vorderräder bzw. Lenkung, darunter absolut ruhig.

... bin jetzt erstmals echte Langstrecke mit Kalina gefahren (dafür muss sonst ja immer Niva herhalten), 630km mit einem Tank, bei durchwegs 140- 150km/h. 8) uuuu



Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.150tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
christian@nivatechnik.de
Administrator
Beiträge: 17390
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
ehemaliger Benutzername: christian(@)lada-ig.de

Re: Kalina 1117

Beitrag von christian@nivatechnik.de »

powdersnow hat geschrieben: bei durchwegs 140- 150km/h.
...warst wohl in Deutschland unterwegs k..
Gruß christian@nivatechnik.de

2101 Bj.73+78/21044 Bj.96/ 2109 Bj.94+96/2108 Bj.96/ Ford SN95 Bj.96/U2 Bj.00/Expedition Bj.00/ Chevrolet Caprice Bj.81/ Pontiac TransSport Bj.94/ Buick PA Bj.93
Benutzeravatar
powdersnow
Beiträge: 8729
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16

Re: Kalina 1117

Beitrag von powdersnow »

christian@lada-ig.de hat geschrieben:...warst wohl in Deutschland unterwegs k..
.,. ... zum Glück müssen sich Rardarschützen in HU erkennbar machen (also ähnlich wie in Ö), mit halbwegs offenen Augen passiert da dann auch nix.... bzw. man hängt sich einfach an schnelle Einheimishce an, die wissen wann gebremst werden muß 8)


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.150tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
Beiträge: 8729
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16

Re: Kalina 1117

Beitrag von powdersnow »

Nach acht Jahren hatte ich mal wieder reinen Unfall. Selber schuld, an falscher Stelle gspart. In der Garage stehender Niva hat wieder neue Winterreifen, doch täglich genützter Kalina noch immer die mit denen ich ihn gekauft hatte. pl,, Das hat sich kürzlich in den Bergen gerächt, in einer abfallenden S- Kurve konnte ich trotz 30km/h nichts mehr retten und beide VA- Felgen waren prompt tot (Links Leitplanke, zuvor mit dem Reifen aber Fels, rechts Fels erwischt). Zusätzlich wurde rechts Stabi, Traggelenke und Querlenker getauscht da verformt. (Antriebswelle streifte böse am Weg zur Werkstatt)
Kalina fuhr dank Toni Kores Hilfe bald wieder, aber Motor spürt man jetzt deutlich stärker. Also Vibrationstechnisch. Auch die Gänge lassen sich gefühlt bisserl anders Schalten. :?:

Neulackierung erfolgt später mal, Kotflügel vorne Links und Hinten muss neu oder ausgebault werden, bis auf einen Seitenblinker ist eigetnlich alles heil, und Vordere Plastik "Stossstange" hatte vom Parken in Wien so wie so schon zig Löcher. ,,..


Gruß Jakob der jetzt eine echte Heckschleuder fährt (muss ja so wie so neu lackiert werden), vorne zwei neue tiptop Semperit Reifen mit wenig Luftdruck, hinten abgefahrenen uralt steinhart Gummis mit fast 3 bar ---
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.150tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
Beiträge: 8729
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16

Re: Kalina 1117

Beitrag von powdersnow »

Wie eine höchst willige Hündin am Ende der Läufigkeit, abartig wie sehr Kalina jetzt das Heck herumwirbelt (,..
Gestern die neuen Vorderreifen im Schnee getestet. Komme damit rauf wo die Alten längst versagt hätten, wirklich enorm der Unterschied. ii..

Schaltbarkeit dürfte am kühlen Wetter liegen. Aber Motor spüre/ höre ich definitv mehr als vorher (könnte aber auch "nur" am nun noch undichteren Auspuff liegen)... irgendwann werde ich mal unters Auto schauen... _..,


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.150tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
christian@nivatechnik.de
Administrator
Beiträge: 17390
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
ehemaliger Benutzername: christian(@)lada-ig.de

Re: Kalina 1117

Beitrag von christian@nivatechnik.de »

powdersnow hat geschrieben: vorne zwei neue tiptop Semperit Reifen mit wenig Luftdruck, hinten abgefahrenen uralt steinhart Gummis mit fast 3 bar
...das ist schwerer Unfug! Wenn, dann 4 Neue!
Gruß christian@nivatechnik.de

2101 Bj.73+78/21044 Bj.96/ 2109 Bj.94+96/2108 Bj.96/ Ford SN95 Bj.96/U2 Bj.00/Expedition Bj.00/ Chevrolet Caprice Bj.81/ Pontiac TransSport Bj.94/ Buick PA Bj.93
Benutzeravatar
Epicuro
Beiträge: 4595
Registriert: 16. Juli 2010, 15:31

Re: Kalina 1117

Beitrag von Epicuro »

christian@lada-ig.de hat geschrieben:
powdersnow hat geschrieben: vorne zwei neue tiptop Semperit Reifen mit wenig Luftdruck, hinten abgefahrenen uralt steinhart Gummis mit fast 3 bar
...das ist schwerer Unfug! Wenn, dann 4 Neue!
Jakob will halt ne Heckschleuder, kauft sich ber kein Auto mit Heckantrieb...... o--.
Peter
Ford F-150 5,0 V8, Ford Transit 2.2 TD, Fendt Joker E 410, Yamaha TDM 900 RN11
Benutzeravatar
powdersnow
Beiträge: 8729
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16

Re: Kalina 1117

Beitrag von powdersnow »

christian@lada-ig.de hat geschrieben:...das ist schwerer Unfug! Wenn, dann 4 Neue!
Christian, du hast völlig Recht! Da ist besser mit vier Alten zu fahren als so :!: :shock:

... aber solange man daran denkt kann es auch echt lustig sein :oops:
Epicuro hat geschrieben:Jakob will halt ne Heckschleuder, kauft sich ber kein Auto mit Heckantrieb...... o--.
erwischt :mrgreen:



Popschschwingende Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.150tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
Beiträge: 8729
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16

Re: Kalina 1117

Beitrag von powdersnow »

Gestern Kalina nach vier Wochen Standzeit in der trockenen Garage rausstellen wollen. Doch beide Bremstrommeln waren bombenfest. Rückwärts raus ging unmöglich. Erst beherzte Schläge mit de Hammer auf die Trommeln lösten die Bremse.
Jetzt fühlt sich die Bremse stark pulsierend und kratzend an... werde wohl die Trommeln lösen und reinigen müsse.



Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.150tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
Beiträge: 8729
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16

Re: Kalina 1117

Beitrag von powdersnow »

Kalina hat am Wochenende erfolgreich die 100 000 km überschritten! uuuu

Zu dem Anlass wurde endlich die noch originale Starterbatterie (trotz fast nur Kurzstrecke!) erneuert und ein neuer Leerlaufsteller verbaut. omm


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.150tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
christian@nivatechnik.de
Administrator
Beiträge: 17390
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
ehemaliger Benutzername: christian(@)lada-ig.de

Re: Kalina 1117

Beitrag von christian@nivatechnik.de »

Astrein...weitermachen üiiii
Gruß christian@nivatechnik.de

2101 Bj.73+78/21044 Bj.96/ 2109 Bj.94+96/2108 Bj.96/ Ford SN95 Bj.96/U2 Bj.00/Expedition Bj.00/ Chevrolet Caprice Bj.81/ Pontiac TransSport Bj.94/ Buick PA Bj.93
Antworten